top news

Design

Gesundes Arbeiten im Salon mit ergonomischen Waschanlagen von Maletti

Dienstag, 17. September 2019 07:13

Ergonomische Waschanlagen made by Maletti unterstützen Haarstylisten auf ganzer Linie

Von den zahlreichen Risiken, denen Friseure und Friseurinnen ausgesetzt sind, erfahren Außenstehende jedoch nur selten. Ein Forschungsprojekt der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) stellte in Kooperation mit verschiedenen Institutionen heraus, dass bei Friseuren vor allem Muskel-Skelett-Erkrankungen (MSE) einen großen Anteil der Arbeitsunfähigkeitstage ausmachen.

Ob Hände, Handgelenke, Rücken, Nacken, Arme, Schultern oder Wirbelsäule – die unnatürliche, einseitige Körperhaltung beim Schneiden, Waschen, Färben und Föhnen sowie Heben und Verschieben von Arbeitsanlagen gefährdet jeden Friseur gleichermaßen, egal ob jung oder alt. Zusätzlich belastet der häufige Kontakt mit Chemikalien, etwa beim Blondieren, nicht nur die Haut, sondern auch die Atemwege. Mögliche Folgen können Luftnot, asthmatische Zustände, Schleimhautreizungen und Kopfschmerzen sein.

 

Patentierte Waschanlagen mit ergonomischen Highlights

Um den Traumberuf Friseur ein Arbeitsleben lang durchführen zu können, sollten dementsprechend präventive Maßnahmen getroffen werden, um gesundheitlichen Schäden vorzubeugen. Ein großes Problem im täglichen Bewegungsablauf ist die Überbeanspruchung des Schultergelenks durch vielfaches hohes Anheben der Oberarme zur Seite. Neben anatomischen Veränderungen kann dies auch zu Veränderungen der physiologischen Gelenkführung beisteuern, weshalb Haarstylisten ihre Arme beim Schneiden, Färben und Stylen maximal auf Schulterhöhe anheben sollten.

Die Waschanlage „Up & Down“ ist die neuste Innovation in Sachen Ergonomie: Durch das System zur Höhenverstellung kann der Haarkünstler die Waschanlage per Knopfdruck steuern und sie somit auf die für ihn persönlich ergonomisch beste Stufe stellen. Damit verhindert er bei seiner Arbeit eine ungesunde Haltung. Zudem hat Maletti ein exklusives Patent auf den inspektionierbaren, hochklappbaren Sitz des Waschtisches „Skywash Prima Classe“ angemeldet. 

Praktische Features, große Erleichterung

Doch die „Skywash“ kann noch mehr – das Keramikbecken, das bei Maletti zum Beispiel bei der „Up & Down“ und der „Lord Nelson“-Waschanlage 15 Zentimeter breiter ist als bei anderen Herstellern, bietet nicht nur 50 Prozent mehr Fassungsvermögen, sondern auch ein ergonomisches Rücken- und Seitenteil. Letzteres ist im Vergleich zu herkömmlichen Waschbecken höher, um zu verhindern, dass zu viel Wasser daneben spritzt. Außerdem hat der Stylist durch einen im Becken integrierten Schalen- und Pinselhalter sowie einen weiteren Platz für Shampoo deutlich mehr Ablagefläche in unmittelbarer Griffnähe als handelsüblich. Die komfortable Armablage entlastet ihn dabei zusätzlich. Der Kontakt zu Chemikalien ist im Bereich des Friseurberufes kaum zu vermeiden, doch er lässt sich optimieren. Bei der „Skywash“ wurde ein geruchsfreier Siphon eingebaut, durch den die Akkumulation von Chemikalien reduziert wird, denn dank der glatten Oberfläche setzen sich im Inneren weder Schmutz noch Chemikalien ab. Das Gesundheitsrisiko wird also verringert. 

Maletti achtet bei der Entwicklung ihrer Innovationen in Sachen Friseurbedarf und Ausstattung also nicht nur auf das Wohlbefinden des Kunden, sondern legt auch ein besonderes Augenmerk auf den ergonomischen Aspekt. Gesundheitliche Folgeerscheinungen werden vermindert und designstarke Allroundtalente entworfen. Somit wird sichergestellt, dass der beliebte Beruf auch in Zukunft nicht nur dem Kunden, sondern auch dem Stylisten viel Freude bereitet.

Mehr unter maletti.it/de

 

Bild 01 (Waschanlage „Up & Down“)

Dank des Systems zur Höhenverstellung bei der „Up & Down“ kann der Friseur die Waschanlage per Knopfdruck steuern und sie somit auf seine individuelle Stufe einstellen. (Foto: Maletti Deutschland GmbH)

 

Bild 02 (Waschanlage „Skywash Prima Classe“)

Die „Skywash Prima Classe“ bringt viele ergonomische Vorteile mit: Das Waschbecken bietet neben einer komfortablen Armablage auch mehr Ablagefläche in unmittelbarer Griffnähe. (Foto: Maletti Deutschland GmbH

 

Bild 03 (Waschanlage „Lord Nelson“)

Waschbecken made by Maletti – zum Beispiel die der „Lord Nelson“-Waschanlage – haben 50 Prozent mehr Fassungsvermögen als bei anderen Herstellern. (Foto: Maletti Deutschland GmbH)

  • Bild_01_Up__Down



  • Bild_02_Skywash Prima Classe



  • Bild_03_Lord Nelson



  •  

Ähnliche Artikel (nach Schlagwort)

Copyright © 2012 | All rights reserved • Edizioni Esav s.r.l. | P.iva 05215180018 | email:info@estetica.it | Privacy Policy login | Powered by coolshop

popup - Wisepops - script

Cookies - DE