Look
Dienstag, 18. April 2017 13:29

Auf den Fashion Weeks werden Haartrends gesetzt

Eugene Souleimans Geheimnis für den perfekten Look: Die EIMI Stylingserie von Wella

 

Wella Professionals Global Creative Director Eugene Souleiman sorgt dafür, dass die Models dieser Welt mit dem perfekten Haar-Finish gekrönt werden. Er sorgt auf vielen erstklassigen Shows dafür, dass inspirierende Haar-Momente entstehen – so auch bei den F/S 2017 Schauen für Top-Designer in New York, London und Paris.


Wenn es um die Backstage Produkte geht, dann sind die EIMI Stylingprodukte seine erste Wahl. 

Ein Produkt machte besonders Furore: Der EIMI Shape Me Styler mit Shape Memory. Das Produkt bietet aktiven Hitzeschutz, verändert die Textur und bewahrt dann die Form des Haares. Es kann im trockenen oder feuchten Haar angewendet werden.


„EIMI Shape Me ist mein Favorit“, so Eugene Souleiman. „Es kontrolliert Frizz und fliegendes Haar, gleichzeitig verleiht es tollen Glanz und flexible Struktur – zusammen mit dem Pearl Styler gibt es einen leichten, aber dennoch langen Halt.“


Für seine Arbeit ist der Haar-Ikone die Kooperation mit den Kreativen der jeweiligen Fashion-Marke wie DKNY oder Jeremy Scott für F/S 2017 enorm wichtig. Hierbei ging es um Authentizität der Looks. „Es geht ganz einfach um Haare. Es ist an der Zeit, dass Stylisten auf authentische Looks setzen und nicht übertreiben.“ Die Haar-Looks, die Eugene für die DKNY Show entwarf, gingen genau in diese Richtung. Das Haar präsentierte sich mit Mittelscheitel, geometrisch und tief, gepaart mit grafischem, nicht übertriebenem Finish. Für die FS/S 2017 Kollektion entschied sich Eugene für den 80er Vidal-Sasson Look, der einer Baskenmütze ähnelt. Dieser Look verlangt einen präzisen Schnitt. Dabei wurde der Look weiterentwickelt, indem das Haar schräg und gerade über der Augenbraue und dann länger um den Kopf herum geschnitten wurde.

„Mit einer winzigen Menge EIMI Glam Mist bekamen wir ein klein wenig Glanz und konnten mit dem Glätteisen durch das Haar gleiten und es nach innen biegen.“ In London bei der Preen Show wurden Zopfkreationen im Outdoor-Stil zelebriert. Chaotisch-organisches Haar erhielt vier verschiedene Zöpfe – gebunden mit drei beziehungsweise vier Strähnen und als Blanket-Stitch. So entstand eine bunte Stilmischung. Klare Linien plus Mittelscheitel sah man erneut bei den Haarkreationen von Roland Mouret in Paris – allerdings nicht ganz so sleek. Der Scheitel sah natürlich aus, die Textur in den Längen wurde mit EIMI Dry Me kraus gestylt.


Den letzten „Un-Schliff“ erhielten die Models von Eugene durch Massieren des Ansatzes, um noch ein wenig mehr Textur zu erarbeiten. 

 

 

Mehr Informationen zu Wella und EIMI gibt es unter: wella.de   

  • Wella für DKNY



  • Wella für DKNY



  • EIMI Stylingserie von Wella Professionals



  • Wella für Preen



  • Wella für Preen



  • EIMI Shape Me



  • Wella für Jeremy Scott



  • Wella für Roland Mouret



  • Wella für Roland Mouret



  • Wella für Jeremy Scott



  •  

Ähnliche Artikel (nach Schlagwort)

Copyright © 2012 | All rights reserved • Edizioni Esav s.r.l. | P.iva 05215180018 | email:info@estetica.it | Privacy Policy login | Powered by coolshop

popup - Wisepops - script

Cookies - DE