Look
Mittwoch, 09. August 2017 10:16

Der Herbst steht vor der Tür – und mit ihm die neuen Looks

Neue Trends aus der Schmiede der L’Oréal Professionnel Haarprofis

 

Colorful, natürlich, platinblond - „HAIRCOLOR IS THE NEW MAKE-UP“ und nach dem heißen Sommer lassen sich die neuesten Farbtrends im Salon entdecken! Das Motto lautet: den individuellen Style und die Persönlichkeit jedes Salongastes zu entdecken und zu optimieren.  Die Looks dienen als Inspiration, designt von Vanessa Bruno in Zusammenarbeit mit internationalen L’Oréal Professionnel Haar-Experten und Botschaftern. Natürlich dürfen auch die Spokespersons Hailey Baldwin und Gizele Oliveira hier nicht fehlen. 

Und das sind sie, die Trends für die Herbst-Winter-Saison 2017/18


ROOT SHADOW & TIGER EYE

 

Die Colorationstechnik Foilyage ist eine Kombination aus der flexiblen Balayage Freihandtechnik und der präzisen Foliensträhnen-Technik. Sie verspricht selbst bei dunklem Haar leuchtende Farbresultate. Einer dieser Trends aus dem Bereich ist TIGER EYE – benannt und inspiriert durch den Edelstein Tigerauge, ein Quarz mit einem karamell-braunen Farbverlauf, der bei Lichteinfall aufblitzt. Funkelnde Reflexe und warme Karamel-Highlights sorgen für mehr Tiefe und Vielschichtigkeit. 

 

Hailey Baldwin trägt diese Saison den Foilyage Colorationstrend ROOT SHADOW. Root steht für Ansatz und genau dieser wird in diesem Look in den Fokus gerükt. Die Ansatzfarbe ist dunkel, die Längen sind heller und der Übergang ist fein verblendet. 

 

Der Pony kommt zurück: Matteo Pasinato, L’Oréal Professionnel-Botschafter aus dem Salon Ego Capelli hat den Trendlook EYE BANG im Zusammenspiel mit der Root Shadow Coloration kreiert. „Am Haaransatz habe ich mit einer Inoa-Nuance in einem etwas dunkleren Ton gearbeitet, um dem Look Tiefe zu verleihen und von den Längen bis hin zu den Spitzen habe ich die Blondierung Platinium Plus per Hand aufgetragen, für einen natürlichen Glanzeffekt.“

Der Pony setzt den Stufenschnitt in Szene und kreiert tolle Katzenaugen-Effekte. „Grundsätzlich steht ein Pony allen, wobei man es jedoch vermeiden sollte, ihn nur aufgrund eines Modetrends zu tragen – er sollte auf alle Fälle zur Gesichtsform passen. Schmale Gesichter kommen beispielsweise besser zur Geltung durch einen langen, seitlich getragenen Pony. Ein dicker Pony kann ein Gesicht breiter wirken lassen, weshalb er in einem solchen Fall in der Mitte aufgeteilt werden sollte, um den Blick optimal zur Geltung zu bringen. Je länger der Pony, desto besser wird der Blick in Szene gesetzt und desto sexier wirkt der Look“, so Pasinato.

 

Tolga Güner und Stéfan Illenseer, L’Oréal Professionnel-Botschafter aus dem Salon Blush Hour setzen auf einen raffinierten Bob mit Pony. Der strahlende Bleach Look passt perfekt dazu. Das Ergebnis: ein BANGED BOB. „Für diesen Bob mit Pony haben wir uns für einen fast weißen, natürlichen Haaransatz entschieden und ab der Mitte der Haarlänge bis hin zu den Spitzen haben wir einen leichten Asch-Irisé Blond-Ton aufgetragen, der den Teint zum Strahlen bringt.“ Ein Bob mit Pony passt selbst zu einer welligen Frisur – ein perfekter Beach-Look.

 

 

Die neuen Haartrends sind ab September 2017 exklusiv in  L’Oréal Professionnel Salons erhältlich.

 

#lorealprode #haARTist #stylemyhair @Lorealpro

lorealprofessionnel.de

  • L'Oréal Professionnel H/W 2017 TRENDLOOKS



  • L'Oréal Professionnel H/W 2017 TRENDLOOKS



  • L'Oréal Professionnel H/W 2017 TRENDLOOKS



  • L'Oréal Professionnel H/W 2017 TRENDLOOKS



  • L'Oréal Professionnel H/W 2017 TRENDLOOKS



  • L'Oréal Professionnel H/W 2017 TRENDLOOKS



  • L'Oréal Professionnel H/W 2017 TRENDLOOKS



  • POWDER-IN-LOTION



  •  

Ähnliche Artikel (nach Schlagwort)

Copyright © 2012 | All rights reserved • Edizioni Esav s.r.l. | P.iva 05215180018 | email:info@estetica.it | Privacy Policy login | Powered by coolshop

popup - Wisepops - script

Cookies - DE