top news

Look

Braut Haarstyles: Die Trends 2019

Montag, 01. Juli 2019 14:47

Messy Up Dos und weiche Wellen, aber auch Schmuckaccessoires und farbenfrohe Akzente. Es gibt nur eine einzige Regel:

 

Die Haare der Braut müssen ihre Persönlichkeit repräsentieren, auch am Tag ihrer Hochzeit.

Bei den Brautfrisurtrends für 2019 sind noch immer softe und messy Up-Dos im Trend. Aber auch nicht perfekte Styles, mit verwuschelten Strähnen, welche die Konturen des Gesichts umschließen. Bitte kein übertriebenes Volumen und alles, was zu konstruiert und streng ist. Auch verrückte Farben sind in Ordnung. Hauptsache es spiegelt das wider, was du bist…

Ein Must-have? Ein natürlicher Effekt. Als Anspielung auf die Natur, aber auch als Spiegel der eigenen Persönlichkeit gedacht. „ 2019 erleben die Brauttrends eine große Rückkehr zur Eleganz, was in der Sprache der Frau Natürlichkeit bedeutet", sagt Mario Firriolo vom Salone Firriolo in Turin, einem Wella Professionals-Partner. „Upd-Dos folgen der extremen Natürlichkeit und Bewegung der Haare. Bräute sagen uns: „Ich hätte gerne eine Hochsteckfrisur, die so aussieht, als hätte ich es selbst gemacht". Das ist die Herausforderung des Friseurs: einen „natürlichen Effekt" zu erzeugen, der auch im Trend liegt.“

„Einer der Gründe, warum Bräute messy Up-Dos mögen, ist, dass sie die Schönheit unterstreichen und eventuelle Makel der Gesichtszüge verbergen. Ein streng gezogener Chignon macht nur auf Unstimmigkeiten aufmerksam, während softe Strähnen, die entlang der Gesichtskontur fallen, die Linien weicher machen“,  erklärt Egidio Borri, Friseur und Wella Professionals Partner.

IN

Die Braut 2019 „ist eine Braut, die nie zu viel hat. Elegant und zart, entweder im Bohemian Style (immer beliebt) oder in einem raffinierten und kostbaren Stil, der sich durch Schmuckaccessoires auszeichnet“, erklärt Gennaro Diana, Matrix Hairstylist. „Sanfte Locken sind in, genauso wie fließenden Styles, die leicht zerzaust und lebendig wirken. Zudem funktionieren auch alle Arten von Accessoires: Blumen, Spangen, Stirnbänder und neu-interpretierte Schleier ermöglichen es, jeden Look zu personalisieren und aufzuwerten, wenn er auf unkonventionelle Weise verwendet wird, wie ein Schleier, der mit Haarsträhnen anstelle des üblichen Tüll gewebt ist“, erklärt Salvo Filetti Hair Designer, Mitbegründer der Compagnia della Bellezza und Joyàcademy.

OUT

„Definitiv OUT sind überreizte und aufgesetzte Styles und große, überkonstruierte Looks. Die Braut will ihr Haar leben, es anfassen können und berühren lassen“, erklärt Haarstylist Mario Firriolo. Daher sollte auch „extremes Vintage und übertriebenes Volumen vermieden werden“, fügt Salvo Filetti, Hair Designer, hinzu. „Die „Over-the-top" Braut ist auch OUT, die mit zu vielen Accessoires oder übertriebenem Make-up“, schließt Gennaro Diana, Matrix-Friseur.

DIE FARBE

Und was ist mit der Haarfarbe der Braut? Was sind die neuesten Trends? „Während der Beratung einer Braut muss der Stylist technische Dienstleistungen anbieten. Farbe spielt beim Hairstyling eine grundlegende Rolle, da sie Licht und Bewegung erzeugen kann“, erklärt der Friseur Gennaro Diana. Hier gibt es zwei Makrotrends. Auf der einen Seite, verrückte Farbtrends: „Diejenigen, die normalerweise verrückte Haarfarben tragen, wollen auch an ihrem Hochzeitstag ihre eigene Identität bewahren. Deswegen neigt sie dazu, diese Eigenschaft hervorzuheben“, weiß Egidio Borri. Auf der anderen Seite der natürliche Effekt: „Um den natürlichen Stylingeffekt zu komplettieren, muss auch die Farbe natürlich aussehen. Vielleicht eine kleine Aufhellung nur mit einer Glanzbehandlung", erklärt Friseur Mario Firriolo.

TRAUZEUGIN UND BRAUTJUNGFER

Die Frisur der Braut wird vom Style der Trauzeugin und den Brautjungfern flankiert. Die Trends 2019 empfehlen nichts allzu Extravagantes. Half Up-Dos und einfache Zöpfe für die Brautjungfer: „Die Trauzeugin ist eine wichtige Figur in der Hochzeitsgesellschaft, trotzdem sollte man darauf achten, keine zu strukturierte und kostbare Frisur zu kreieren, die die Braut überstrahlen könnte. Ich rate zu etwas Einfachem wie ein Half Up-Do und Zöpfe, die nicht zu kompliziert sind“, erklärt Gennaro Diana, Matrix Hairstylist. Und für die Brautjungfern? „Die Brautjungfern müssen, da sie der Braut ja sehr nahe stehen, einen einfachen Style mit lockerem oder leicht zusammengebunden Haar und sehr einfachen Diademen haben.” 

DIE ROLLE DES HAARSTYLISTEN

Zwei Grundregeln: Berücksichtigen Sie die Proportionen des Gesichts und die Persönlichkeit der Braut.

„Die heutigen Bräute haben sehr klare Vorstellungen, eine genaue Identität, die sie auch an ihrem Hochzeitstag ausdrücken wollen. Die Hauptaufgabe des Friseurs ist es, zuzuhören - sehr wichtig!- und die Wünsche der Braut an ihr Gesicht anzupassen, indem die Proportionen Beachtung finden“, erklärt der Friseur Egidlio Borri. „Die erste Frage, die der Friseur stellen muss, ist: „Soll das Gesicht verlängert oder verbreitert werden? Einer der häufigsten Fehler ist die Nachbildung einer Frisur, ohne an das Gesicht der Person zu denken. Volumen sind wichtig, weil sie das Gesicht standardisieren. Ein langes dünnes Gesicht muss mit Wellen und weichen Seitenranken gesoftet werden, während ein quadratisches und kurzes Gesicht durch das Anheben der Haare am Oberkopf harmonischer gestaltet werden muss. Und so weiter…“

Einer der Fehler, den Friseure machen, ist, der Braut trendige und exzentrische Styles vorzuschlagen, die weder zu ihrer Persönlichkeit noch zu den anderen Elementen der Hochzeit passen. „Es gibt viele falsche Kombinationen. Es ist an uns, kontrastierende Elemente zu vereinen", bekräftigt Gennaro Diana.

Entscheiden Sie sich also für Frisuren, die die Individualität der Braut zum Ausdruck bringen. Es gibt drei Arten von gemeinsamen Persönlichkeiten, so Salvo Filetti, Hair Designer: „Für die Träumer, die Gänseblumenblättchen zählen und mit ihrem Prinz Charming zum Altar gehen, ein weicher und romantischer Stil: Zöpfe und Hochsteckfrisuren, vermischt mit weichen Ranken die zu blumigem Volumen werden und mit Strass-Steinen hier und da geschmückt sind. Der Schleier kann auch dekonstruiert werden und Stirnbänder werden zu Schmuckelementen im Haar, für Bräute mit einem starken Charakter, die bereit sind, sich den Konventionen zu widersetzen. Und dann gibt es diejenigen, die nie auf eine raffinierte und klassische Hochzeit verzichten werden: schicke Frisuren mit einem modernen Touch, die durch die Auswahl an originellen Accessoires wie glasierten Porzellanclips verliehen werden.“

 

  • Brautstyling 2019



  • Brautstyling 2019



  • Brautstyling 2019



  • Brautstyling 2019



  • Brautstyling 2019



  • Brautstyling 2019



  • Brautstyling 2019



  • Brautstyling 2019



  • Brautstyling 2019



  • Brautstyling 2019



  • Brautstyling 2019



  • Brautstyling 2019



  • Brautstyling 2019



  •  

Ähnliche Artikel (nach Schlagwort)

Copyright © 2012 | All rights reserved • Edizioni Esav s.r.l. | P.iva 05215180018 | email:info@estetica.it | Privacy Policy login | Powered by coolshop

popup - Wisepops - script

Cookies - DE