top news

News/Events

Stimmungscheck: 3 Fragen an Hairstylist und Educator Kai Sohn

Donnerstag, 14. Mai 2020 15:46

Neue Farben, jede Menge Tipps, Formeln und eine entspannte Portion Humor - Mit 22,1 k Abonnenten beglückt der in München ansässige Haarprofi Kai Sohn täglich seine Fans.

 

Estetica hat den Seniortrainer und Educator Passionista um einen kurzen Ist-Zustand und einen kleinen Blick in die Zukunft gebeten...

Im Salon und als Wella-Educator: Wie ist die allgemeine Stimmung bei dir?

Mein Gefühl war anfangs durchwachsen. Beim Start des Lockdowns war ich unsicher und angstbehaftet. Doch alle Friseure und auch ich haben die Zeit genutzt, noch stärker und selbstbewusster am Stuhl zu stehen. Online-Weiterbildungen wurden noch nie so stark wie jetzt genutzt. Somit gehe ich sehr positiv in die nächsten Wochen. Aktuell arbeite ich von zu Hause und unterstütze Friseure häufig über Instagram, ein Netzwerk, welches die Friseur-Community in dieser Krise stark verbunden hat.

Statt Lippenstift ne neue Haarfarbe - Wird die Nachfrage nach einer neuen Haarfarbe deiner Meinung nach steigen?

Absolut, die Freude wieder zum Friseur zu dürfen, ist groß. Neben dem Kaschieren viel zu langer Ansätze sind viele Kundinnen offen dafür, ihren Look zu verändern. Ganz nach dem Motto „Alles neu macht der Mai“ testen sich viele aus. Gefragt sind gerade Hairtonings, die das Haar wie eine Art Lasur individuell überziehen. So sind keine Grenzen gesetzt und es werden auch Shades verwendet, die man vielleicht nicht direkt durchcolorieren würde, wie #gingerblond oder #rosehair. Die einzigen Regeln: Glänzende, edle Haare und die Farbwelt der Kundin erkennen.

Vorausgesetzt, alles bleibt, wie es derzeit ist: Wie siehst du die Situation der Friseursalons in 3 Monaten? 

Die Friseurbranche hat einen immensen Aufschwung erlebt – Die Anerkennung, gegenüber der Friseure war lange nicht so hoch. Das freut mich natürlich sehr. Ich hoffe, dass wir diesen Schwung aufnehmen und der Handwerksberuf Friseur wieder positiver platziert wird. Doch durch die Hygieneverordnungen, Maskenpflicht und baulichen Veränderungen, um die Abstandsregeln zu gewährleisten, kann hier und da der Wohlfühlmoment und die Zeit zum Verweilen verloren gehen. Natürlich gilt „safety first“ – doch darf die Leichtigkeit und Leidenschaft nicht verloren gehen und genau darum sind alle Salons bemüht. Konzeptionelle Umstrukturierung liegt ebenfalls im Fokus der Friseursalons. So werden wir neue Wege einschlagen und aktuelle Gegebenheiten verändern. Das spontane „Reinkommen-Drankommen“ ist nicht mehr möglich, so arbeiten Friseure vorrangig mit Terminvereinbarungen, vermehrt im Schichtbetrieb und werden in der Zukunft auch online Weiterbildungen und Webinare nutzen.


Zu seinem Insta-Kanal geht es hier lang: instagram.com/kai_sohn

 

  • Kai Sohn



  • Kai Sohn



  • Kai Sohn



  • Kai Sohn



  • Kai Sohn



  •  

Ähnliche Artikel (nach Schlagwort)

Copyright © 2012 | All rights reserved • Edizioni Esav s.r.l. | P.iva 05215180018 | email:info@estetica.it | Privacy Policy login | Powered by coolshop

popup - Wisepops - script

Cookies - DE