Diese Seite drucken
News/Events

News: Alexander und Ellen Brendel - Paul Mitchell Österreich

Mittwoch, 10. Juni 2020 15:10

Gemeinsam Neues erleben: „Wir sind damals vor 23 Jahren gekommen, um zu bleiben“, sagen Alexander und Ellen Brendel (Foto Mitte) heute. 

Zwei Deutsche, die in Österreich amerikanische Haarprodukte vertreiben:

Die Anfänge: 1989 machte Alexander in der Marketingabteilung bei Goldwell die ersten Schritte in der Friseurbranche. Hierzu verhalf ihm Reinhold Wild, der damals im Vorstand des Eberstädter Unternehmens war. Nach drei Jahren entschied sich Alexander, ein Studium zum Betriebswirt zu machen, um anschließend wieder ins Marketingfach zu Goldwell zurückzukehren. 1996 kam dann das Angebot von Reinhold Wild, bei der Wild Beauty im Marketing einzusteigen und Alexander zögerte keine Sekunde. „Ich kannte ja Reinhold bereits aus meiner früheren Tätigkeit bei Goldwell und natürlich von Familienfeiern, denn Frau Wild ist eine angeheiratete Cousine von mir. Als er mich fragte, ob ich bei dem Projekt Wild Beauty mitarbeiten möchte, habe ich ohne zu zögern ,ja‘ gesagt. Ich fand die Herausforderung sehr spannend und habe Reinhold zu 100 Prozent vertraut: Wenn es einer schafft, dann er.“

Seit 1997 ist Alexander nun zuständiger Gebietsleiter für ganz Österreich. Immer an seiner Seite, seine Frau Ellen. Wenn man ihn nach besonderen Erlebnissen aus den letzten 23 Jahren fragt, sind ihm einige Momente ganz besonders in Erinnerung geblieben. „Das erste Treffen mit John Paul DeJoria. Der Mann inspiriert mich mit seiner Art, wie er die Marke lebt. Aber auch das Gathering 2010 mit unserem deutsch-österreichischen Team in Las Vegas war für mich ein absolutes Highlight. Katharina Bedrava dort auf dieser großen Bühne zu sehen, das war einfach großartig“, erinnert sich Alexander.

Zeit für Neues: Paul Mitchell® von Grund auf aufzubauen und in Österreich erfolgreich zu machen war ihr Ziel. Für dieses arbeiteten die beiden fast Tag und Nacht. Jetzt, wo die Kinder so langsam aus dem Haus sind, stellte sich für beide die Frage, was die nächsten 15 Jahre Arbeitsleben für sie bedeuten sollen. „Wir haben uns an Silvester 2019, das wir an der Ostsee verbrachten, sehr viel über unsere Arbeit, Kunden und private Träume unterhalten. Dort ist die Entscheidung in uns gereift, dass wir mehr Zeit für Kunden und uns selbst haben möchten“, berichtet Ellen.

So fiel der Entschluss, die bestehende Kundschaft von 650 Salonkunden auf 130 herunterzubrechen. „Wir wollten weitermachen, aber so wie damals als wir angefangen hatten: Salons erfolgreich beraten und gemeinsam voranbringen. Das war mit dem großen Pensum, das wir die letzten Jahre hatten, einfach nicht mehr möglich“, sagt Alexander.

Seit März sind nun die beiden dabei, ihr neues Konzept in die Tat umzusetzen. Es wurden alle Kunden in einem persönlichen Gespräch über die Veränderungen informiert und die Rückmeldungen waren sehr positiv. Aber was wird aus den restlichen Paul Mitchell® Salons in Österreich? Diese sind weiterhin bestens versorgt! Die Wild Beauty GmbH hat in Absprache mit Ellen und Alexander ein eigenes Außendienstmitarbeiter-Team inklusive einer weiteren Fachtrainerin aufgestellt, um alle anderen Kunden zu betreuen.

„Wir freuen uns darauf gemeinsam mit Noah Wild (Sprecher der Geschäftsleitung Wild Beauty GmbH) und der gesamten Wild Beauty unsere Vision umzusetzen“, erzählen die beiden. Wir sind gespannt, wie die nächsten 15 Jahre weitergehen. Natürlich bleiben Ellen und Alexander weiterhin der Marke Paul Mitchell® treu, denn schließlich sind sie gekommen, um zu bleiben.

  • Alexander Brendel



  • Ellen Brendel



  •  

Ähnliche Artikel (nach Schlagwort)