top news

News/Events

Haare richtig waschen: 5 ultimative Gründe und wertvolle Tipps

Montag, 20. Juli 2020 11:12

Falsches Haarewaschen kann Schuld sein am fehlenden Glanz, an zu schnellem Nachfetten, an fehlendem Volumen. Unsere Tipps fürs richtige Shampoonieren.

Das dünne Haar sieht nach dem Waschen noch dünner aus? Die Haare sind gerade frisch gewaschen und abends schon wieder fettig? Volumen - Fehlanzeige? Hier gibt es jede Menge Gründe und Tipps für die richtige (doppelte) Haarwäsche. 

Spagettidünnes Haar ohne Volumen: Da liegt es oft daran, dass die Haare nicht richtig beziehungsweise gründlich genug gewaschen wurden. Schmutz und Stylingproduktreste verbleiben im Haar. Das passiert häufig, wenn Haarspray, Stylinggel oder Ansatzschaum verwendet werden. Die Kopfhaut ist nicht richtig sauber. Die Lösung: Haare zweimal waschen! Genauso macht es auch der Friseur. Er wäscht das Haar stets zweimal, um bei ersten Mal die Produktreste und den Schmutz zu entfernen und anschließend die Kopfhaut von überschüssigem Talg zu befreien. Wer es einmal mit dem doppelten Haare waschen probiert, wird direkt belohnt: mit mehr Fülle, mehr Griffigkeit, mehr Volumen. Auch das Nachfetten passiert nicht mehr so schnell. Und viele, die das Problem von schnell fettenden Haaren haben, werden jeden zusätzlichen Tag, an dem sich das erneute Haarewaschen sparen lässt, feiern!   

Neben dem falschen Shampoonieren gibt es natürlich weitere Gründe, die schuld sein können an diversen Haarproblemen: 

1. Das falsche Shampoo

Man verwendet ein Feuchtigkeitsshampoo für normales Haar, obwohl das Haar sehr fein und eigentlich gar nicht oder nur an den Enden trocken ist? Genau da liegt der Fehler. Das Shampoo sollte man weder nach dem Duft noch nach dem Zustand von Längen und Spitzen auswählen, sondern danach, in welchem Zustand sich die Kopfhaut befindet. Denn ein Shampoo gehört auf die Kopfhaut. Die Reste, die beim Waschen ins Haar gelangen, reichen vollkommen zum Waschen der eigentlichen Haare aus. Das Hauptaugenmerk muss auf der Kopfhaut liegen!

 2. Zu häufiges Waschen

Wie oft soll ich mein Haar waschen? Eine Faustformel gibt es hier nicht. Schließlich hängt die Antwort von den Haaren ab. Trockenes Haar muss nicht so oft gewaschen werden wie schnell fettendes. Generell sollte man Haare jedoch nicht zu oft waschen, da sonst der natürliche Schutzmantel der Haare angegriffen wird. Ideal wären 2 Mal pro Woche. Sind die Haare nicht fettig, so müssen sie auch nicht gewaschen werden. 

 3. Das "Wie" ist wichtig

Das Shampoo passt zur Kopfhaut und zur Haarbeschaffenheit und dennoch ist es nicht das Richtige? Eine Ursache kann die falsche Waschtechnik sein. Denn ein Shampoo gehört nur auf die Kopfhaut. Dort wird es sanft und gründlich, auch am Hinterkopf, einmassiert. Die Haare an sich müssen nicht extra eingeschäumt werden. Das Shampoo verteilt sich beim Ausspülen automatisch in den Längen. Also: nicht die Haare an sich, sondern die Kopfhaut shampoonieren... 

4. Conditioner, Haarkur & Co.

Gerade bei coloriertem, aufgehelltem oder auch brüchigem, feinem Haar sind pflegende Produkte wie Conditioner und Maske enorm wichtig. Erstens wird so die Schuppenschicht versiegelt. Dann glänzt das Haar nämlich toll. Zweitens lässt es sich auch im nassen Zustand (sanft) durchkämmen, am besten mit einer Wet Brush oder einem grobzinkigen Kamm. Man arbeitet sich dabei von den Haarenden nach oben hoch. Besonders im Sommer empfiehlt sich die (eigentlich) verkehrte Reihenfolge: Erst die Haarkur oder den Conditioner (aufs trockene Haar, Haar eventuell ein wenig anfeuchten) einwirken lassen, dann das Haar waschen. Der Pflegeeffekt dieses Tricks hat sich besonders bei trockenem, gestresstem und brüchigem Haar bewährt.

5. Shampoo ausspülen, bis das Haar "quietscht"

Wird das Shampoo nicht richtig ausgespült, bleibt das Haar stumpf. Deshalb sollte man es mit lauwarmem oder zumindest nicht zu heißem Wasser gründlich ausspülen, so dass wirklich keine Shampooreste mehr im Haar verbleiben. Hat man sein Haar mit einer semipermanenten Pastellfarbe oder in anderen knalligen Nuancen gefärbt / getönt, ist es generell empfehlenswert, das Haar so kalt wie möglich zu waschen. So raut die Schuppenschicht nicht allzu extrem auf und man hat länger Freude an der Haarfarbe. 

 

Foto: unsplash 

Ähnliche Artikel (nach Schlagwort)

Copyright © 2012 | All rights reserved • Edizioni Esav s.r.l. | P.iva 05215180018 | email:info@estetica.it | Privacy Policy login | Powered by coolshop

popup - Wisepops - script

Cookies - DE