top news

News/Events

Haarbessessen: Die Oribe Story. Ein Interview mit Daniel Kaner

Dienstag, 28. Juli 2020 09:31

Daniel Kaner, Präsident und Mitbegründer von Oribe Hair Care und brillanter Gesprächspartner, sprach mit Estetica über die Zusammenarbeit des Unternehmens mit der Kao Salon Division.

Was können Sie uns über die Internationalisierung der Marke Oribe sagen, nachdem Sie Teil von Kao geworden ist?

"Vor einigen Jahren habe ich an die Tür von Cory Couts (Global President, Kao Salon Division) geklopft, und ich bin erfreut sagen zu können, dass er geantwortet hat. Die Einführung erfolgte durch meinen Freund und langjährigen Branchenveteranen John Moroney (VP Creative & Communication, Kao Salon Division). Wir haben Goldwell als strategischen Partner für uns identifiziert, da ihre Farbe der Goldstandard in unserer Branche und ein perfekter Begleiter für unsere Marke ist, was schließlich 2018 zu einer Partnerschaft mit der Kao Salon Division North America führte. Was erstaunlich war, ist, dass wir die Organisation wirklich kennengelernt haben, bevor wir zu ihr stießen. Wir haben eng mit Trevor Attenborough (President & GM, Kao North America) und seinem Team zusammengearbeitet, einschließlich Educators, Außendienstmitarbeitern und Vermarktern, und wir haben einen großen gegenseitigen Respekt füreinander entwickelt. Normalerweise funktioniert das nicht so, da Akquisitionen oft vor dem Aufbau einer Beziehung stattfinden. Aber wir hatten eine großartige Beziehung und der Übergang verlief somit nahtlos. Die Kao Corporation ist ein 130 Jahre altes Unternehmen mit erstaunlichen Werten und globaler Kultur ... Die Professional Division hat eine lange Geschichte in der Salonbranche, angeführt von großen Namen wie Cory Couts und Trevor Attenborough. Wie Trevor immer sagt, nehmen sie es ernst, wie sich die Marken in der Community präsentieren. Kao hat eine strukturierte Präsenz in ganz Europa und Asien: professionelle Manager und Akademien auf der ganzen Welt, und in vielerlei Hinsicht ist es für eine Marke wie unsere ein Traum, diese Ressourcen gemeinsam nutzen zu können. Unser Ziel ist es, die gleichen Werte und Prinzipien in das erweiterte Netzwerk einzubringen, das die Professional Division bereitgestellt hat, um sicherzustellen, dass wir unsere Produktpalette im richtigen Salon vorstellen und den richtigen Stylistentyp in allen Märkten treffen. Unser Traum ist es, ein globales Netzwerk von gleichgesinnten Friseuren aufzubauen, die sehr stolz auf ihre Arbeit sind und ihren Beitrag zur Gemeinschaft schätzen. Die Vereinigten Staaten sind unser größter Markt, und mit Kaos Einfluss werden wir schnell zu einer größeren, globalen Stimme. Wir haben erfahren, dass eine echte globale Marke in lokalen Dialekten spricht und empfindlich auf lokale Marktbedingungen reagiert. Unsere Partnerschaft ermöglicht es uns, vorsichtig und nachdenklich in den Markt einzutreten."

Wie hat es Oribe geschafft, an der Spitze zu bleiben?

"Wir haben Oribe Hair Care 2008 während der Rezession eingeführt. Wir haben geglaubt, dass Platz für uns ist. Ich habe anfangs viel Zeit mit sehr guten Friseuren und Geschäftsinhabern verbracht. Bei ihnen herrscht ein so tiefes Gefühl für Professionalität und die Liebe zur künstlerischen Seite des Geschäfts. Genau das war die Gruppe, die unsere Produkte dann in den frühen Stadien getestet hat. Diese Salonbesitzer waren es, die uns das Geld für die Gründung der Marke geliehen haben. Wir sind weiterhin eng mit dieser Community verbunden. Unsere Produkte sind so kreiert worden, dass sie die Sprache der Community sprechen. Und es sind Produkte, die die Kunden, wenn sie diese anwenden, ebenfalls stolz machen.

Wir haben eine sehr persönlichkeitsorientierte Kultur. Wir verbringen viel Zeit damit, die richtigen Teammitglieder zu finden, die unsere Werte und unsere Marke repräsentieren. Darüber hinaus bekennen wir uns auch zur japanischen Philosophie des Genba-Ismus… was bedeutet, dass wir von einem besseren Verständnis unserer Kunden und den besonderen Nuancen ihres Geschäfts ausgehen. Wir haben ein Direktvertriebsmodell in den USA, das ein stetiges Gespräch mit unseren Partnern ermöglicht und uns ein genaues Verständnis ihrer Bedürfnisse und Probleme ermöglicht. Erfolg wird in vielerlei Hinsicht definiert, aber wir fühlen uns am besten, wenn wir das Vertrauen eines Stylisten gewinnen, der bereit ist, einem Kunden unsere Produkte zu empfehlen."

 Auf welche Leistungen sind Sie am meisten stolz?

"Ich bin stolz auf unser Team und die vielen Stakeholder, die an unserer Marke beteiligt sind. Viele unserer Partner waren von Anfang an dabei. Ich denke an die Zeit zurück, als wir die Marke mit begrenzten Ressourcen gegründet haben und viele unserer Partner an uns glaubten... daran, unsere Vision in die Realität umzusetzen. Unser Ziel ist mehr als der Verkauf von Produkten. Es geht mehr darum, unser größeres Netzwerk zu stärken und sicherzustellen, dass wir uns gemeinsam weiterentwickeln und die Gemeinschaft stärker verlassen, als wir sie vorgefunden haben. Eine interessante Zukunft für jüngere Haar-Künstler und Besitzer.

Wie wurde das Thema Education in Zeiten der Coronakrise angepasst?

"Unser Mitbegründer, der legendäre Friseur Oribe Canales, hatte eine einzigartige Perspektive. Er liebte es, Friseur zu sein, und er liebte es, in einem Salon zu sein. Er hatte eine großzügige Einstellung und näherte sich dem Handwerk als Künstler. Oribe war begeistert von Weiterbildung und vom Lernen. Er wollte immer wachsen. Von Anfang an war Education einer unserer Eckpfeiler für die Unterstützung unserer Salons. Unser charakteristisches Educationprogramm, Journey to Mastery, war unserem internen Ausbildungsprogramm für Educators nachempfunden. Wir haben es an die Stylisten angepasst. Das globale Programm ermöglicht es Friseuren, eine breite Basis an Techniken zu erleben. Wir haben ein Team aus engagierten, leidenschaftlichen Trainerin in den USA, die gleichermaßen talentiert darin sind, Standards zu setzen und Vorbilder zu sein. Wir freuen uns auf das Wachstum und darauf, neue Trainer weltweit zu finden und zu treffen. Unser Programm besteht aus In-Salon-Kursen und größeren regionalen Workshops. Nach COVID mussten wir auf ein digitales Format umsteigen. Oft können wir nur die Herausforderungen sehen, die Veränderungen mit sich bringen, aber in diesem Fall haben wir ein neues Format, in dem wir unsere Aus- und Weiterbildung neu definieren können. Portabilität, Zugänglichkeit, ein breiteres Publikum und unverdünnte Nachrichten sind alles Teile des Puzzles, an denen unsere Trainer derzeit arbeiten. Wir sehen dies als eine aufregende Chance, die mehr für alle bietet."

 

 Was lieben Sie an der Friseurbranche?

"Diejenigen in der Salonbranche teilen eine echte Leidenschaft und Liebe für das, was sie tun. Ich bin immer von der Perspektive des Handwerkers inspiriert, von denen in unserer Gesellschaft, die Dinge mit ihren Händen, ihrem Herzen und ihrem Verstand herstellen und erschaffen. Für mich ist es eine außergewöhnliche Erfahrung, ein Geschenk, einer dieser Schöpfer zu sein, und ich bewundere es so sehr. Meine Karriere wurde durch so viele der wunderbaren Beziehungen bestimmt, die ich auf meiner Reise erlebt habe. Die Gemeinschaft treibt mich als Kreativen an und es gibt kein besseres Gefühl, als mit Gleichgesinnten in eine Richtung zu arbeiten. Oribe Canales liebte es, Friseur zu sein, und ich erinnere mich, dass er sich immer als Künstler bezeichnete. Er war perfekt auf seine Karriere eingestellt. Wenn Menschen näher an das heranrücken können, was sie lieben, näher an ihre Leidenschaften kommen, dann fliegen sie, sie entfalten sich einfach auf die schönste Weise."

Welche Rolle spielt Mentoring in Ihrem Ansatz?

"Es liegt in unserer Verantwortung als Führungskräfte, bei der Entwicklung der Menschen zu helfen, mit denen wir zusammenarbeiten. Das Mentoring und Coaching ist zu meiner gewählten Führungsform geworden. Wir als Mentoren sind dafür verantwortlich, unsere Teammitglieder auf ihren Reisen zu führen. Es gibt einen Unterschied zwischen einer guten Karriere und etwas, das du liebst und in dem du richtig gut bist. Einer meiner Mentoren, Doug Cole (Coles Salon in Minnesota), hat mir beigebracht, welchen Einfluss ein Coach auf die Personen innerhalb einer Organisation haben kann. Die Ergebnisse für den Einzelnen sind exponentiell. Alle unsere Teammitglieder werden ermutigt, ihre Kollegen zu coachen und ihnen zu helfen, in ihrer Karriere selbstbewusster und erfolgreicher zu sein, wobei eine direkte Korrelation zum Selbst besteht. Dies trägt dazu bei, Selbstakzeptanz und Selbstvertrauen zu fördern. Einem Einzelnen zu helfen, besser zu verstehen, wie er sich entwickeln kann und wie er weniger ängstlich sein kann, ist ein mächtiges Führungsinstrument, das sowohl den Lehrer als auch den Schüler ehrt. Eine Umwelt, die sich um Menschen und ihre persönliche Entwicklung kümmert, hat eine andere Denkweise innerhalb der Organisation. Wenn wir älter werden, denken wir oft an unser Vermächtnis ... wie großartig eine Reise sein könnte, wenn sie für die Menschen eingesetzt wird, denen wir dienen. "

 Was sind Ihre Lieblingsprodukte von Oribe?

"Wir haben so viele Jahre mit dem Team zusammengearbeitet, um Produkte zu entwickeln, auf die wir alle stolz sind und die die Verbraucher gerne nutzen können. Das Erstellen von Produkten ist ein iterativer Prozess voller Stopps und Starts. Eines der Produkte, auf die ich besonders stolz bin, ist kein Haarpflegeprodukt, sondern Weihrauch. Oribe ist bekannt für seinen charakteristischen Duft: Es ist eine wunderschöne Mischung aus Bergamotte, Zedernholz und Kubas Nationalblume, La Mariposa Blanca (weißer Schmetterlingsjasmin). Wir konnten den Duft in unseren charakteristischen Signature-Duft einarbeiten: Er ist wundervoll. Wir haben mit legendären Weihrauchherstellern auf den Awaji-Inseln vor der Küste Japans zusammengearbeitet. Perfekt für eine einfache Meditation, ich liebe es, die Duftstäbchen den ganzen Tag brennen zu lassen… sie sorgen für eine subtile Pause oder eine Veränderung des Fokus.

In letzter Zeit sind meine Haare ziemlich kurz und eines der Originalprodukte, die wir auf den Markt gebracht haben, war die Rough Luxury Soft Moulding Paste. Ich liebe den Memory-Effekt und sein mattes Finish - wenig Produkt, viel Leistung.

Ich benutze zudem immer das Shampoo for Beautiful Color, obwohl ich meine Haare nicht färbe. Ich kaufe die Litergröße, weil ich die Art und Weise liebe, wie die Rubinflasche in meiner Dusche aussieht, und ich liebe den Geruch und wie das Shampoo auf mein Haar wirkt. Es ist sehr sanft zu meiner Kopfhaut ... Es ist der einzige Weg, um meinen Tag zu beginnen. Wenn Sie unsere dreifach gemahlene Stückseife noch nicht probiert haben, sollten Sie das tun. Sie ist so reichhaltig, als würde man sich mit Körpercreme einschäumen.

Welche COVID-Notfallinitiativen haben Sie an dieser Branche am meisten beeindruckt?

"Die aktuelle Situation hat unsere Community näher zusammengebracht, und wir haben eine breite Unterstützung in unserer Branche erlebt. Viele Hersteller agierten großzügig und mit Bedacht bei der vielfältigen Unterstützung. Wir haben während der Pandemie extrem viel kommuniziert und Informationen von den führenden Märkten ausgetauscht. Als diese anfingen, wieder zu öffnen, war das sehr hilfreich ... weil keiner von uns wusste, was ihn erwarten würde. Wir waren erfreut über die Reaktion der Verbraucher, die ihre lokalen Salons durch die Teilnahme an Einzelhandelsprogrammen unterstützen wollten. Darüber hinaus waren viele unserer angesehensten Salonbesitzer und -manager bei nationalen Podcasts dabei, um Erkenntnisse, Ressourcen und Best Practices auszutauschen. Ich habe in unserer Salongemeinschaft immer eine enorme Großzügigkeit erlebt. Ich bin stolz auf unsere Kao Professional Division und die genialen Führungskräfte. Sie haben uns durch diese unruhige Zeit geführt... und ja, wir sind zusammen wirklich stärker. "

Wie können die Folgen des Lockdown als Gelegenheit gesehen werden, Änderungen vorzunehmen und sich weiterzuentwickeln?

"Ich habe während der gesamten Pandemie viele Gespräche mit den Eigentümern geführt, und als wir uns auf die Wiedereröffnung vorbereiteten, haben viele ihre Praktiken neu bewertet und neue Chancen entdeckt. Ihr Hauptziel war es, die Sicherheit ihrer Teams und Kunden zu gewährleisten ... um ihr Vertrauen wieder aufzubauen. Ich denke, das wird ihr zukünftiger Fokus sein: das Kundenerlebnis schrittweise zu verbessern und gleichzeitig eine sichere Umgebung zu gewährleisten."

Ähnliche Artikel (nach Schlagwort)

Copyright © 2012 | All rights reserved • Edizioni Esav s.r.l. | P.iva 05215180018 | email:info@estetica.it | Privacy Policy login | Powered by coolshop

popup - Wisepops - script

Cookies - DE