top news

News/Events

Sommerpause-Gedanken: Was ist dran am Detox-Trend?

Donnerstag, 30. Juli 2020 10:09

Noch vor ein paar Wochen, während der Coronawelle, sah es so aus, als besinnt sich die ganze Welt wieder aufs Wesentliche...

Plötzlich war der Stress aus dem Alltag genommen, Spaziergänge mit der Familie heilig. Zurück zur Natur? Zu den eigenen Werten? Der englische Begriff Detox flog uns sprichwörtlich um die Ohren. Und er durchzieht heute umso mehr die verschiedenstes Branchen von Mode über Food und Fitness bis hin zu Beauty. 

Denn „detoxen“ lässt sich in der digitalisierten, globalisierten Welt, in der wir heute leben, scheinbar auf vielfältige Weise. Man entrümpelt sozusagen. Die Belohnung: ein rundum gutes Gefühl! 

1. In Bezug auf den Körper haben Detox-Tees das Rennen gemacht. Spezielle Kombinationen, die den Körper von innen entgiften sollen. Solche Produkte werden gerade auf Instagram enorm gehypt. Ob was dran ist? Tee trinken tut auf jeden Fall gut. Und macht man eine kleine Zeremonie draus, profitiert auch unsere innere Balance. 

2. Die Luxusmarken der Modebranche setzen plötzlich auf Nachhaltigkeit, reduzieren ihre Bildsprache und kreieren völlig neue Stoffe - aus Bananenblättern zum Beispiel.  

3. Digital Detox: Stichwort Instagram. Da hat man einen absoluten Lieblingsaccount und plötzlich, scheinbar aus dem Nichts, entscheidet sich unsere tägliche Morgen-Motivationsschau, einfach einmal eine Weile zu pausieren. Leere. Nichts als Leere. Auf beiden Seiten. Was ist passiert? Was die Instagramer dazu bewegt, eine Social Media Detox Kur einzulegen, darüber lässt sich im Einzelfall spekulieren. Fakt ist, dass das Dauerhängen am Smartphone etwas mit uns macht. Es nimmt uns den eigenen Blick. Denn wir schauen stets durch die Augen anderer, völlig unbekannter Menschen. Lassen uns influencen, folgen ihnen Schritt auf Tritt. Gesund ist das auf Dauer nicht. 

Kommen wir zu einer anderen Branche, der der schönen Dinge. Die Beautybranche boomt und die großen Gewinner sind scheinbar diejenigen Marken, die uns glauben machen, wir täten unserem Körper, unserer Haut und unseren Haaren etwas besonders ökologisch Gutes. Nachhaltigkeit, weniger Inhaltsstoffe, umweltfreundliches Packaging. So langsam wird der Verzicht zum Trend und (hoffentlich) vielleicht schon bald zur Normalität – auch in der Friseurbranche. 

Doch dann kamen die neuen Hygieneregeln. Wegwerf-Mundschutz aus Vlies, Einmalhandschuhe. Die Konterrevolution zur Eco-Szene. Viele Friseure schimpfen auf die Wegwerfmentalität, dabei haben sie doch gerade ihren Salon auf Nachhaltigkeit ausgerichtet! Natürlich geht es auch anders, mit biokompostierbaren Umhängen (die ständig ausverkauft sind) und waschbarem Mund-Nasenschutz (der im Sommer beim Föhnen viel zu warm ist). 

Was nach dem Sommer kommt? Auf jeden Fall viele spannende Konzepte, die genau diesen nachhaltigen, entschleunigten, rückbesinnten Weg gehen und Forschungsergebnisse nutzen, die bahnbrechende Produkte versprechen! Wir haben schon Einiges an Neuheiten gesammelt...  Die Industrie denkt um. Genau das sollten wir auch tun.

Detox your mind, detox your body! Eine Pause tut uns allen gut – vielleicht gerade jetzt im Sommer. 

 

Foto: Vegan Liftz, Pexels

 

Ähnliche Artikel (nach Schlagwort)

Copyright © 2012 | All rights reserved • Edizioni Esav s.r.l. | P.iva 05215180018 | email:info@estetica.it | Privacy Policy login | Powered by coolshop

popup - Wisepops - script

Cookies - DE