top news

News/Events

Friseursalons in Deutschland - Neuer Hoffnungstag: 15. Februar 2021

Mittwoch, 20. Januar 2021 08:28

Es wird eng. Jede Woche, die die Friseur- und auch Kosmetikstudios länger geschlossen bleiben, stehen Existenzen auf dem Spiel.

Die aktuellen Zahlen des RKI belegen: Das Infektionsgeschehen flaut ab, die Corona-Maßnahmen scheinen zu wirken. Dennoch wurde der Lockdown verlängert, Friseure, Kosmetikstudios und Einzelhandel bleiben weiterhin geschlossen, genau wie Restaurants und Hotels. Das neue Datum, auf das nun alle hoffen, ist der 15. Februar 2021

Der Grund für die Verlängerung des Lockdowns: Die Angst vor einer weit ansteckenderen Virusmutation. Das ist absolut verständlich, nur stellt sich die Frage: Wie sollen die Salons, die Inhaber überleben, wenn ein Re-Start weitere Wochen verschoben wird? Selbst wenn die Angestellten eines Salons zumindest Kurzarbeitergeld beziehen können, so erhalten die Salon-Inhaber, sprich die Arbeitgeber als Selbstständige, so gut wie keinen Support. Aber sie sind es, die die Salonpacht bezahlen müssen. Und sie müssen natürlich auch ihren eigenen Lebensunterhalt abdecken. Dass das nicht monatelang zu schultern ist, ohne Kredite aufzunehmen oder in die Insolvenz zu rutschen, ist klar.

Diese Situation hat außerdem Auswirkungen auf die Planungen der friseurexklusiven Marken. Neueinführungen werden verschoben, das Angebot an Webinaren ausgeweitet, die Umsatzerwartungen neu kalkuliert, Budgets angepasst.

Gerade fühlt sich alles wie ein Leben mit angezogener Handbremse an. Dass sich die aktuelle Situation für die Branche verschärft, kommentiert auch der Zentralverband: „Viele Friseurbetriebe stehen vor dem Aus. Ich befürchte eine Insolvenzwelle in unserem Handwerk in den nächsten Monaten, wenn den Betrieben nicht sofort geholfen wird“, so Harald Esser, Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Friseurhandwerks (ZV). 

Und weiter: Knapp 70 Prozent der Deutschen gehen regelmäßig zum Friseur. Dies zeigt die Wichtigkeit der Branche für die Verbraucher. „Um Schwarzarbeit zu verhindern, müssen die Friseure so schnell wie möglich wieder öffnen und in ihren Salons sichere Friseurdienstleistungen anbieten.“

Ähnliche Artikel (nach Schlagwort)

Copyright © 2012 | All rights reserved • Edizioni Esav s.r.l. | P.iva 05215180018 | email:info@estetica.it | Privacy Policy login | Powered by coolshop

popup - Wisepops - script

Cookies - DE