Diese Seite drucken
News/Events

Blick in die Zukunft – urban future spa

Donnerstag, 15. Januar 2015 14:32

Sonderschau Wellness auf BEAUTY DÜSSELDORF.

Vom 27. bis 29. März 2015 präsentiert die BEAUTY DÜSSELDORF Fachbesuchern aus Architektur, Design, Investment, Spa-Betrieb, Spa-Management und Hotellerie Innovationen und Informationen aus Beauty, Wellness und Spa. Die diesjährige Sonderschau Wellness „urban future spa“ blickt in die Zukunft. Studentinnen und Studenten des Fachbereichs Architektur der Fachhochschule Düsseldorf haben unter Leitung von Professor Harry Vetter Ideen zum Thema Future Spa entwickelt. Das Spa der Zukunft sollte dabei einen Gegenpol zum hektischen, lauten und engen Leben in der Stadt bieten. Als Kundengruppe der Zukunft wird dabei vor allem die sogenannte „Generation Y“ anvisiert - die Gruppe der heute 20- bis 35-Jährigen. 

„Es sind einige überraschende und interessante, zum Teil sehr futuristische Ideen entstanden. Schlagworte wie Nachhaltigkeit, Natürlichkeit, Authentizität und Mobilität gehören zum Anforderungsprofil zukünftiger Spa-Anwendungen“, bilanziert Professor Harry Vetter. Demnach stehen professionelle Anwendungen unter Verwendung natürlicher Substanzen in hochwertigen, sehr zurückhaltenden Räumen hoch im Kurs. Außerdem stehen Spa-Behandlungen der Zukunft grundsätzlich jedem Bürger zur Verfügung, sie sollen bezahlbar sein sowie – unter dem immer wichtiger werdenden Wohlfühl- und Gesundheitsaspekt – mehrfach pro Woche in Anspruch genommen werden. Der Einsatz visueller Medien gewinnt bei den Anwendungen demnach zukünftig immer größere Bedeutung.

Ein weiterer Aspekt ist die Mobilität. Spa-Anwendungen sind nicht mehr gebunden an eine bekannte Adresse, sondern verteilen sich in kleinen Einheiten an vielen Orten in der Stadt und können so direkter und schneller genutzt werden – Wellness-Module seien beispielsweise an Flughäfen, Bahnhöfen oder Raststätten denkbar.

Die Studenten haben Raumkonzepte geschaffen, die in Form von Kapseln und Modulen flexibel und individuell einsetzbar sind. Andere Entwürfe basieren auf der Nutzung bereits bestehender historischer Gebäude wie Kirchen, Windmühlen oder Fördertürme. Zur BEAUTY DÜSSELDORF 2015 wird das ganze Spektrum der vielfältigen Ideen, denen die Zukunft in der Spa-Branche gehören könnte, präsentiert. „Wir sind begeistert über die kreativen Ideen der Studenten und freuen uns darauf, auf der BEAUTY DÜSSELDORF insgesamt zehn futuristische Design- und Raum-Konzepte zeigen zu dürfen“, sagt Lutz Hertel, Vorsitzender des Deutschen Wellness Verbandes.

Ähnliche Artikel (nach Schlagwort)