7 December 2022

Onetwentynine #2 by GFG

Düsseldorf, 05.11.2015. Die Haartrends der kommenden Saison wurden im GFG Hair & Styling // the Concept Store in Düsseldorf geshootet. Verantwortlich für die Looks: Das Team der GFG-Topstylisten um Creative Director Giuliano Gammuto. Für die Fotoaufnahmen zeichnete Bruder Francesco, gelernter Farb- und Stilberater und Fotograf, verantwortlich.

Das kreative Duo erfindet sich auch in diesem Jahr wieder neu und stellt mit der aktuellen Kollektion dar, was in der kommenden Saison angesagt ist: sanfte Farbübergänge und fließende, natürliche Bewegung im Haar.

Balayage, Sombré, Low- und Highlights – das sind die zentralen Begriffe beim diesjährigen Lookbook Shooting von GFG Hair & Styling. Gemeint ist damit der sanfte Farbverlauf von einer dunkleren Farbe am Ansatz hin zu einem helleren Ton in den Haarlängen. Bekannt wurde dieser Trend als Ombré. Eine softere Version, mit weicheren Farbkontrasten, die mithilfe von Strähnen ineinander laufen, ist das Soft Ombré, auch Sombré genannt. Was die Farben angeht, ist Bronde, eine sanfte Mischung aus blond und braun, derzeit besonders angesagt. Aber auch Kupfertöne herrschen in diesem Herbst wieder vor. Bei den Schnitten geht es darum, gerade und kompakte Linien zu schaffen. Vorbei sind die Zeiten der fedrigen ausgedünnten Spitzen. Dabei kommt die Inspiration der Kunden – ob jung oder alt – nicht selten aus den Medien und sozialen Netzwerken wie Instagram oder Facebook. Bei den Herren zeichnen sich vor allem weiterhin zwei Trends ab: Lange Haare z.B. im Dutt, der Undercut oder die klassische Kurzhaarfrisur in verschiedenen Varianten. Auch hier steht Natürlichkeit an erster Stelle, coole Looks, die nach wenig Aufwand aussehen und Lässigkeit ausstrahlen. Dabei sind durch die Sommersonne entstandene Highlights willkommen.

Onetwentynine #2 by GFG – aktuelle Trends mit festem Preismodell
Beachwaves, Undone-Look, ein Hairstyling wie angesagte Blogger es auf Instagram oder Facebook präsentieren – mit diesen Wünschen kommen die Kunden in die drei GFG Salons in Grevenbroich, Pulheim und Düsseldorf.
Was sie wollen: Weiche Farbübergänge und natürliche Bewegung im Haar. Und das alles gibt es zu einem Preis von 129 Euro. Das All-Inclusive Paket beinhaltet neben ausführlicher Beratung, Waschen, Schneiden, Föhnen auch jegliche Koloration, von Komplettfärbung bis hin zu beliebig vielen Strähnen, Paintings oder Balayage. Hinter dem Namen der zweiten Kollektion Onetwentynine #2 by GFG steckt genau dieses Konzept. „Unsere Kunden schätzen die Transparenz und kennen den Preis direkt bei Buchung eines Termins. Das gilt auch für unser neues Onlinebuchungssystem, das seit kurzem über unsere Website zu erreichen ist“, so Creative Director Giuliano Gammuto. Der Anspruch des Creative Directors an sein Team und sich selbst: Die Trends der Laufstege für jedermann erlebbar zu machen. Seine Inspiration kommt dabei aus erster Hand: Beispielsweise von der Platform Fashion in Düsseldorf, für deren Hairstylings das GFG-Team seit Jahren verantwortlich zeichnet und durch die vielzähligen Engagements für renommierte Fashionlabels und Designer.

Über GFG
GFG – dahinter stecken die beiden Brüder Giuliano und Francesco Gammuto. Mit ihrem außergewöhnlichen Salon-Konzept gelten die beiden in der Friseur-Szene als erfolgreiche Newcomer. Francesco leitet die Filialen und koordiniert das Business. Giuliano ist der kreative Kopf der Hairstyling Company. Unterwegs auf den Fashion Weeks in London und Mailand oder den Filmfestspielen in Cannes kreiert er die neuesten Frisurentrends und bringt diese in die eigenen Salons. Ausgefallen, originell und dabei tragbar – das ist der Anspruch von GFG. Und so ist ein Besuch in einem der Stores in Düsseldorf, Grevenbroich oder Pulheim mehr als Cut & Color, es ist ein ganzes Styling-Erlebnis – zum fairen Festpreis wohlgemerkt.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Suche

Abonniere unseren Newsletter

Melde dich hier an.
5,764FansGefällt mir
273,116FollowerFolgen
7,586FollowerFolgen
2,734FollowerFolgen