24 January 2022

Aus Salonmeister wird Treatwell

Neues Jahr – neuer Look. Ab Mitte Januar wird Salonmeister zu Treatwell. Die Umbenennung des Betreibers des größten Online-Portals für Hair und Beauty-Termine geht einher mit einem kompletten Rebrand.

Kunden und Partner des Branchenführers im Bereich Online-Buchungssoftware können sich auch weiterhin auf das gleiche Qualitätsniveau wie bisher freuen.

Geschäftsführer Louis Pfitzner zu den Hintergründen: „Als wir 2014 Partner von Wahanda wurden, kam ein Namenswechsel nicht in Frage. Der Name Wahanda war für die Beautybranche im deutschsprachigen Raum nicht passend. Da wir inzwischen jedoch aus fünf Marken bestehen, dazu zählt auch der niederländische Anbieter Treatwell, war es an der Zeit, die europäischen Märkte unter einem gemeinsamen Namen zu vereinen.“

Der Name Treatwell hat dabei gleich mehrere Vorteile. Er wird überall verstanden und transportiert darüber hinaus die richtige Botschaft, denn Treatwell setzt sich zusammen aus Treatment und Wellbeing – also Behandlung und Wohlbefinden. Und das ist genau das, was den Kunden geboten wird: Beauty-Anwendungen, die rundum für ein gutes Gefühl sorgen.

Die Salonmeister-Gründer Phillipp Rechberg, Nils Griess-Nega und Louis Pfitzner stehen nach wie vor hinter dem Treatwell-Team und sind Impulsgeber für Deutschland, Österreich und die Schweiz.

„Für uns ist es wichtig, nah an unseren Kunden, den Friseuren und Studios zu sein, um sie tatkräftig mit unserem Know-how zu unterstützen“, so Louis Pfitzner. „Der Name Treatwell steht daher auch weiterhin für den Anspruch, unsere Beautydienstleister exzellent zu betreuen und mit den Treatwell-Produkten glücklich zu machen. Unsere Partner können auch in Zukunft den gleichen hochwertigen Service von uns erwarten.“

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Suche

Abonniere unseren Newsletter

Melde dich hier an.
5,764FansGefällt mir
273,116FollowerFolgen
7,155FollowerFolgen
2,749FollowerFolgen