1 October 2022

Jetzt nach den Sternen greifen

Der Friseur – mit seinem klassischen, traditionellen und sehr bodenständigen Handwerksberuf – greift jetzt, wenn er clever ist, nach den Sternen!

Denn wer qualifiziert, seriös und verantwortungsvoll für sein Unternehmen arbeitet und auch bereit ist, seine Leistungen transparent zu machen, der kann und sollte dies auch erkennbar machen. Der Weg hierzu ist die „Friseurklassifizierung Deutschland“, ein neutrales Prüfverfahren, das ihm hierfür die entsprechenden „Sterne“ verleiht, allgemein bekannt und vertraut aus dem Hotelbereich.
Die Idee der sogenannten „Friseurklassifizierung“ entstand bereits 2010. Viele Fragen und Ideen kamen dazu auf und beschäftigten die
Branche. Zuerst übernahm ein Verein die Aufgabe der „Sterne für Friseure“, aber schon bald zeigte sich, dass dieses komplexe Thema
nicht von ehrenamtlich Tätigen bewältigt werden konnte. Das Projekt schlummerte erst einmal vor sich hin.

Die Idee

Die Idee der „Sterne für Friseure“ hatte sich aber im Kopf von Heidrun Barbie festgesetzt und ließ sie nicht mehr los. Nach dem Verkauf des von ihr gegründeten und lange Jahre gemanagten Fachmagazins CLIPS, griff sie dieses Thema nun auf und stellt es in der Mittelpunkt der Arbeit ihrer Kölner Agentur HEIDRUN BARBIE KOMMUNIKATION. Hochmotiviert und getragen von dem Gedanken, dem Friseur zu einem besseren Image und einer angebrachten Wertschätzung zu verhelfen, setzte sie nun gemeinsam mit einem engagierten und branchenerfahrenen Team die Idee in Form der Marke „Friseurklassifizierung Deutschland“ in die Tat um.

Um was geht es?

Was ist die „Friseurklassifizierung“? Inspiriert von den allseits bekannten und geschätzten Sternen in der Hotelbranche, entwickelte die Friseurklassifizierung Deutschland (FKD) ein Konzept, durch das sich ein Salon neutral prüfen, zertifizieren und klassifizieren lassen kann. Und das mit Prüfsiegel und Sternen! Aufgrund leicht nachvollziehbarer und objektiv messbarer Kriterien wird der Status eines Salons erhoben und so „friseurklassifiziert“. Die Kategorisierung ist das Ergebnis eines „Erhebungsbogens“, dessen Punkteergebnis in Sterne umgesetzt wird.

Das Team



Die Welt der Friseure ist etwas ganz besonderes! Hatte man mal eine Zeit intensiv mit ihr zu tun, kommt man irgendwie nicht mehr von
ihr los.“ Dieser Gedanke verbindet alle, die unter der Leitung von Heidrun Barbie an der Friseurklassifizierung Deutschland mitarbeiten.

Hierzu gehören:

Silke Ulrich- Kundenbetreuung
Sie ist von ganzem Herzen Friseurin und lebt diesen Beruf, der auch Berufung für sie ist.

Rüdiger Schmitt – Berater und erfahrener Fachjournalist Durch seine Tätigkeit als Fachjournalist kennt er die Branche seit
mehr als zwei Jahrzehnten. Salonmodelle und Klassifizierungsmodelle beschäftigen ihn seit Jahren intensiv.

Claudia Raacke – PR-Managerin
Sie ist mit ihrer Agentur spezialisiert auf den Bereich Beauty. Die
Welt der Friseure kennt sie seit vielen Jahren und war für die PR
namhafter, friseurexklusiver Marken erfolgreich tätig.

Jürgen Freudenstein – Social Media Consultant

Er ist seit über drei Jahrzehnten mit vielfältigen Aufgaben in der Friseurbranche tätig, unter anderem als Trainer, Branchen-Event-
Manager mit weltweiter Verantwortung, betriebswirtschaftlicher Coach und Marketingberater.

Britta Wilken – Grafik-Designerin
Seit 20 Jahren in der Branche unterwegs, hat sie von der Anzeige bis zur Zeitschrift alles gestaltet, was gedruckt werden soll und hat
auch schon Print-Objekte wie Clips Junior layoutet.

Petra Hützen – Redakteurin
Sie gelernte Modejournalistin, arbeitet heute zudem als Fotografin und PR-Fachfrau. Sie betreute lange Zeit Mode-Themen und Salon-
Porträts in Clips. Ihr Spezialgebiet bei der Friseurklassifizierung sind sie Sterne-Salon-Porträts.

Peter Copak – Controlling & Administration Diplom-Ingenieur und selbst ehemals Unternehmer. Ihn faszinierte die Idee der „Sterne für Friseure“ bereits während der Betreuung einzelner Projekte, für die er und sein damaliges Unternehmen tätig
wurden.

Günther Knauthe – Prüfer der FKD
Erster und oberster Prüfer der Friseurklassifizierung Deutschland! Er ist neutraler Prüfer und bei der FKD mit der Überprüfung der
Richtigkeit der Angaben im Erhebungsbogen beauftragt. Seit 2010 hat er mehrere hundert Erhebungsbogen auf ihre Richtigkeit vor Ort
kontrolliert.

Alles in allem ein starkes Team – für ein starkes Projekt! Für weitere Fragen steht Frau Heidrun Barbie unter der Telefonnummer: 0221/ 944 067-17 gerne zur Verfügung. Weitere Einzelheiten findet man auch auf der Website: www.Friseurklassifizierung-Deutschland.de.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Suche

Abonniere unseren Newsletter

Melde dich hier an.
5,764FansGefällt mir
273,116FollowerFolgen
7,471FollowerFolgen
2,740FollowerFolgen