18 September 2021

Tony Rizzo über Mode, Mailand und Estetica

Seine Gedanken über italienische Mode, Mailand und Estetica

 

Am 23. Oktober 2016 wird Tony Rizzo als einer der ganz Großen die Bühne der Estetica Master Parade in Mailand betreten. Auch ihn haben wir zu seiner Beziehung zur Estetica, zur Stadt Mailand und zum Thema Mode befragt:


Wie stehst du zu Mailand und den italienischen Fashion Shows?

Mailand stellt qualitativ hochwertige Mode her und inspiriert somit die gesamte Welt. Italienische Mode hat schon immer ganz vorn mitgespielt und seit mehr als 35 Jahren ist sie eine Inspirationsquelle für meine Arbeit.

Ein Friseur lässt sich immer durch Kreativität und den künstlerischen Aspekt der Mode inspirieren…Bei Sanrizz verwenden wir angelsächsische Techniken, um Trendfrisuren zu kreieren, die aber auch tragbar sind.  


Wer ist dein Lieblingsmodedesigner? 

Meine italienische Lieblingsdesignermarke ist Prada…der Inbegriff von Luxusdesign. 

 

Teilst du mit uns eine Erinnerung von dir in Zusammenhang mit dem 70-jährigen Bestehen der Estetica?

Das Wort Estetica steht für mich für eine Zeitschrift, in der jeder Friseur gern erwähnt werden würde. Ich fühlte mich sehr geehrt, die Familie Pissimiglia (Anm. d. Red.: Gründerfamilie der Estetica) kennen zu lernen. Ihnen liegt nicht nur die Darstellung bereits erfolgreicher Stylisten am Herzen, sondern auch die der Zukunft.

Wenn man ein Foto seiner Arbeit in der Estetica sieht, dann realisiert man, dass das tatsächlich sein eigenes Werk ist.

Als Estetica mein erstes Coverfoto veröffentlichte, war ich in der Tat stolz und geehrt.

Estetica ist die “Vogue” der Friseurbranche und ich hoffe, dass das Magazin noch lange die Nummer 1 bleibt.  

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Suche

Abonniere unseren Newsletter

Melde dich hier an.
5,764FansGefällt mir
273,116FollowerFolgen
6,819FollowerFolgen
2,752FollowerFolgen