21 September 2021

Die 60er mit Mark Hayes

Der Kreatur des Stils und der Vidal Sassoon – Bob prägen dieses Haar-Jahrzehnt

 


Der International Creative Director von Sassoon wird die 1960er bei der Estetica Master Parade by Cosmoprof interpretieren. 

 

Er ist nicht nur einfach ein Friseur, sondern ein Kreateur des Stils, von Beatles bis Mary Quant. Vidal Sassoon revolutionierte die Welt mit einer Schere. Seine kurzen, glatten, geometrischen Schnitte schrieben in den 1960ern Geschichte. Seine Bobs wurden zunächst als skandalös angesehen und wurden anschließend zu einem Klassiker im Salon – die Begründung der modernen Haarkunst. Was kann man zum berühmten five point cut sagen?

 

 “Vidal Sassoon kreierte einen Look, der zu jeder Zeit repräsentativ war: Er stand für die Wolkenkratzer in den Städten und das Styling des Weltraumzeitalters in den dem er lebte,“ erklärt Mark Hayes. “Inspiriert vom Bauhaus Stil war der Stil eine enorme Revolution – Architektur auf ein menschliches Element angewandt. Der Look wurde dann mit verschiedenen Techniken reinterpretiert, der noch heute die Basis der modernen Haarschnittmethoden darstellt,” so Mark Hayes, International Creative Director of Sassoon. Dieses Jahrzehnt interpretiert Mark Hayes auf der Estetica Master Parade by Cosmoprof am 19. März 2017 in Bologna, Italien

 

Zum 50. Jubiläum der Cosmoprof Bologna vereint die Estetica Master Parade die Kreativität von 8 internationalen Hairstylisten, die die Geschichte der Haarkunst von den 1960ern bis in die Zukunft interpretieren werden. 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Suche

Abonniere unseren Newsletter

Melde dich hier an.
5,764FansGefällt mir
273,116FollowerFolgen
6,825FollowerFolgen
2,752FollowerFolgen