24 October 2021

Alles im Fluss

Die Fluid Haarkollektion von Angelo Digioia steht für no gender. Für klare Linien und gewagte Coloration.

Schwarzes Haar rot färben oder umgekehrt ist die einfache Lösung. Das Haar bi-colored zu kreieren, also hälftig in zwei unterschiedlichen Farben, erfordert genaue Linienführung und ein perfektes Arbeiten. Eine Kunst für sich. Ob der Look dieser Haarkollektion tragbar ist, ist jedem selbst überlassen. Die schwarz-rote Kombination der Haarfarbe steht als Synonym für no gender. Kein Muss in der Entscheidung, ob male oder female.

Viele avantgardistisch positionierte Hairstylisten wagen sich mit ihrer Haarkollektion an den #bicoloredhair Trend. Sind die Gegensätze nicht zu stark, sind diese Looks durchaus straßentauglich. Two Tone Hair war schon in den 90ern ein Hit und ist unter den einen oder anderen Celebrities eine gern gesehene Abwechslung. Bestes Beispiel: Sängerin Dua Lipa.

Haarkollektion FLUID von Angelo Digioia

Im Gegensatz dazu präsentiert Angelo Digioia in seiner Haarkollektion Looks in pudrig-kühlem Blond. Das Styling: 70’s like. Außenwelle, Föhnfrisur, üppige Locken gehören 2021 zu den absolut angesagten Hair Trends. Die Basis: ein ultramoderner, softer Mullet, bei dem das Haar durch den langen Pony variabel gestylt werden kann.

Der 70 er Jahre Stil war einerseits von der Hippiebewegung beeinflusst. Das Motto: Langes Haar, offen getragen für sie und ihn gleichermaßen geltend. Blumen im Haar gaben dem Trend einen Namen: Flowerpower!

Die gesetzteren Kreise der 70er setzten hingegen auf opulente Föhnfrisuren. Das bedeutetet, ohne Haartrockner und Rundbürste ging nichts. Die Föhnwellen und der betont nach außen gewellte Pony sind auch heute wieder beliebt.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Suche

Abonniere unseren Newsletter

Melde dich hier an.
5,764FansGefällt mir
273,116FollowerFolgen
6,923FollowerFolgen
2,753FollowerFolgen