24 January 2022

Estetica im Interview mit Mary Roche-Schöbel

Wella Company Mary Roche-Schöbel

Wie fühlt es sich nach einem Jahr Wella Company an?

Es ist ein befreiendes Gefühl, wieder unabhängig zu agieren. Es ist motivierend für unsere Mitarbeiter, wir können agiler als Unternehmen handeln und der Fokus der gesamten Firma ist auf unserem Wella Portfolio. Und da ist natürlich unser Professional Hair Business die klare Priorität No1. Was kann es also besseres geben, als seinen gesamten Fokus auf unsere Branche und unsere Kunden zu legen? Das macht einfach Spaß.

Und man darf nicht vergessen, wir haben dadurch auch größere Freiräume für unser D/A/CH-Geschäft. Deutschland ist einer der Top Märkte für die Wella Company und dadurch werden wir von Global frühzeitig in neue Projekte eingebunden und die Bedürfnisse unserer Kunden reflektiert.

Was war die Reaktion eurer Kunden auf die erneute Unabhängigkeit?

Ich muss sagen durchweg positiv. Für die einen war es ein bisschen wie „Back to the Future“. Weil sie ja schon so lange Wella Kunden sind. Für andere ein ausschlaggebender Punkt, sich für uns zu entscheiden. Die Wella Identität war ja nie weg. Jetzt hat sie neue Flügel bekommen. 

Wella Company Koleston Perfect
Wella Professionals

Wella ist seit über 140 Jahren der Inbegriff für Friseurleidenschaft. Was macht euch aus?

Wella war, ist und wird der Antreiber oder Motor für die gesamte Friseurbranche bleiben. Durch unsere langjährigen Expertise, unsere leidenschaftlichen Mitarbeiter und unsere Marktführerschaft können wir komplette 360Grad Angebote für unsere Kunden auflegen. Wir haben für alle Friseure die richtigen Marken im Portfolio und die passenden Aus- und Weiterbildungsangebote gleich dazu. Vom luxuriösen Salon-Verwöhnmomenten mit System Professional bis hin zu Farben von Wella, Sassoon oder Londa. Mit dieser Vielfalt können Friseure erfolgreich im Salon arbeiten.

Herzstück von Wella sind die Menschen. Nicht umsonst sprechen wir von #WellaFamily. Wir sind nah am Kunden und haben immer ein offenes Ohr für ihre Anliegen. Das ist natürlich nur möglich, weil wir im Markt die größte Sales- und Educationmannschaft haben und durch die stetige Verbesserung von unseren digitalen Angeboten wie eEducation oder Wellastore dann erreichbar sind, wenn der Kunde diese nutzen möchte.

Wir beschäftigen uns intensiv mit Consumer Trends und Friseur-Bedürfnissen und nutzen dann das gesamte know-how unserer Forschungs- und Entwicklungsabteilung in Darmstadt, um dieses in Dienstleistungs- oder Produktinnovationen umzuwandeln. Ein Beispiel dafür ist True Grey, ein Salon Treatment zur Belebung natürlich grauen Haars, welches wir im September gelauncht haben. Wir haben schon länger gesehen, dass Frauen und Männer zu ihrem Grau stehen und eine Innovation entwickelt, die diese Zielgruppe anspricht und gleichzeitig den Friseuren die Möglichkeit bietet, mit dieser mehr Umsatz im Salon zu machen.

Wella Company True Grey
Wella Professionals

Oder ein Farbbeispiel: Mit Illuminage konnten wir einen neue Look in und auf den Köpfen der Endkonsumentinnen positionieren durch eine Service-Innovation, die Haartrends aufgreift. 

Ein weiterer Beweis für unser Endverbraucherverständnis ist weDo/ Professional,  unsere nachhaltige Pflegemarke. Das No Plastic Solid Shampoo wurde gerade mit dem 1. Platz in der Kategorie Beauty – Nachhaltigkeit von Healthy Living ausgezeichnet. Ein klares Zeichen, dass wir auch im Pflegebereich absolute MUST haves im Portfolio haben. 

Wella Company We Do Janina Uhse
weDo/Markenbotschafterin Janina Uhse

Das erste Jahr als Wella Company war ja gezeichnet von vielen Herausforderungen. Wie habt ihr diese bewältigt?

Ja, das stimmt, die ersten Monate nach unserer Unabhängigkeit waren stark von der Corona-Pandemie geprägt. Niemand hätte vorhersagen können, welche Auswirkungen dies auf unser, aber auch das Geschäft aller unserer Kunden haben wird.

Unsere erste Priorität war es, uns um unsere Mitarbeiter und Kunden zu kümmern. Eine große Rolle dabei haben natürlich die digitale Plattformen gespielt, um die gesamte Community zu vernetzen, zu inspirieren, zu motivieren und bestmöglich auf die Zeit danach vorzubereiten. Wir haben auch finanzielle Unterstützung & Education zur Verfügung gestellt, und haben mit den Verbänden & anderen Industriepartner Entscheidungen beeinflusst. 

Wir mussten natürlich viele vorgesehene Aktivitäten & Einführungen verschieben, umplanen oder sogar annullieren. Einfach war die Zeit nicht, jedoch haben wir daraus gelernt und können diesen Winter schneller mit konkreten Hilfsangeboten, wie jetzt in Österreich, reagieren oder Impfungen für Mitarbeiter anbieten.

Und was können wir von Wella in der Zukunft erwarten? Wie sieht Eure Unterstützung der Friseure & der Branche aus?

Wir als Marktführer sehen es klar als unsere Aufgabe, die Industrie voranzubringen. Wir arbeiten an einer Vielzahl von Projekten, die die Branche bewegen und gestalten werden. Wir sehen momentan, dass die Penetration & Frequenz im Salon rückläufig ist, vor allem im Bereich Farbe. Wir haben uns als Ziel vorgenommen, mehr Endverbraucher für professionelle Dienstleistungen und Produkte zu begeistern. 

Ganz klar muss ich hier auch Digitalisierung nennen. Wir haben mehrere Kampagnen geplant, mit dem Ziel, Endverbraucher für Farb- und Pflegedienstleistungen zu motivieren und via Salon Finder oder andere Verlinkungen, zu unseren Kunden zu führen. Wir bieten unseren Kunden viele Möglichkeiten, ihre digitalen Profile zu verbessern und wir sind selber stetig dran, unsere Plattformen weiterzuentwickeln, die Verbindung mit unseren Kunden dadurch zu stärken und neue Communities zu erreichen. Ein schönes Beispiel und ganz neu ist unser Podcast „Auf einer Wellenlänge?“ Unterhaltsam und informativ sprechen wir eine Bandbreite an Themen an. Oder unser TrendMovement – wir nennen es intern liebevoll unsere Wella „Netflix“ Serie. Einfach auf dem Sofa oder im Salon mit dem Team Education & Trends genießen.

Ein anderes Herzensprojekt ist das Thema Nachhaltigkeit – was für jeden von uns sowie für unsere Endverbraucher eine immer größere Rolle spielt. Wir werden im Frühjahr 2022 als Wella Company unsere konkreten Ziele und Verpflichtungen in diesem Bereich bis zum Jahr 2030 festlegen und kommunizieren. Doch erste Schritte sind schon längst getan, z.B. verwenden alle unsere Fabriken und Vertriebszentren 100 % Ökö-Strom, seit diesem Jahr sind alle unsere Farb-Aluminium Tuben aus recyceltem Aluminium oder das europäisches Logistikzentrum in Weiterstadt nutzt ausschließlich Recyclingpapier und spart somit 46 Tonnen Plastik pro Jahr. 

Wella Company weDo

Doch nicht nur wir wollen unserer Verantwortung nachkommen. Wir wollen auch unsere Kunden unterstützen, nachhaltiger zu werden. Die Welt von CO2&CO als Unternehmen zu navigieren ist nicht unkomplex, das wissen wir. Wir haben daher eine Partnerschaft mit Cut Climate Change ins Leben gerufen, um Expertenwissen mit unseren Kunden zu teilen und ihnen die Möglichkeit geben, sich zu differenzieren und Wertschöpfung zu erzielen – was gerade jetzt so wichtig ist. Cut Climate Change bietet Salons eine einzigartige Unterstützung, ihren ökologischen Fußabdruck zu optimieren und dies zu vermarkten. Unsere COE Kunden genießen aktuell ein Sonderangebot und ab Frühjahr dann für alle Kunden über Wella Salon Marketing.

Und ganz klar auch in 2022 von uns zu erwarten – Produkt- und Service Innovationen auf alle Marken von Wella Company. Wir starten mit einer neuen Koleston Perfect S/S Kollektion und bringen das Thema Ansatzfarbe zurück. Aber modern mit einem Twist, um die Dienstleistung Nummer 1 in den Salons immer wieder aktuell zu halten, eine diverse Kundengruppe anzusprechen und die Farbpenetration beim Friseur wieder zu erhöhen.

Wella Professionals

Mehr News auf Farbe gibt es dann direkt auf der Top Hair Messe im März nächsten Jahres. Wir sind da, kommt bei Wella vorbei. Wir freuen uns schon sehr auf den persönlichen Austausch mit allen Friseuren.   

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Suche

Abonniere unseren Newsletter

Melde dich hier an.
5,764FansGefällt mir
273,116FollowerFolgen
7,155FollowerFolgen
2,749FollowerFolgen