5 July 2022

Alexis Continente: Hairstylist von House of Gucci

Das Team von Estetica Spanien hatte das Glück, Alexis Continente interviewen zu können, den Friseur aus Barcelona, der für den ikonischen Adam Driver/Maurizio Gucci-Look für den House of Gucci-Film verantwortlich ist.

Adam Driver, Lady Gaga, Jared Leto, Al Pacino, Jeremy Irons… die Looks des Films House of Gucci unter der Regie des legendären Ridley Scott sind in aller Munde. Estetica hatte die Gelegenheit, mit dem Friseur Alexis Continente zu sprechen, der mit seiner Schwester Miriam den Salon Conti in Barcelona führt und den Look von Maurizio Gucci (Adam Driver), Protagonist des Films, kreierte – ein Schlüsselfaktor für das Verständnis der Entwicklung des Charakters im Laufe der Jahre.

ALEXIS, ZUNÄCHST EINMAL: WIE WAR ES, MIT EINER KINO-LEGENDE WIE RIDLEY SCOTT ZU ARBEITEN?

Ich hatte das Glück, bei vier seiner Filme mitarbeiten zu dürfen – er ist ein wahrer Gott des Kinos. Wenn man sieht, wie er über ein Radio ein Team von 500 Leuten hinter der Kamera dirigiert, ist man fasziniert. Er hinterlässt eine enorm positive Energie und seine Arbeitsweise motiviert einen sehr.

Er geht gern zur Sache, damit man keine Zeit verschwendet. Wenn Sie ihn für eine Hauptrolle ansprechen, wie ich es für House of Gucci getan habe, müssen Sie sehr direkt sein. Er ist ein sehr visueller Mensch. Ich stellte meine „Moodboards“ vor und er besprach die Optionen, die er sich für Maurizio Guccis Haare ausgedacht hatte. Er fragte mich nach meinen Entscheidungen, dann besprach ich sie und er wählte eine der Optionen aus. So sind sie immer ein Teil des Teams.

ICH STELLE MIR VOR, DASS ES SCHON EINE HERAUSFORDERUNG IST, EINEN CHARAKTER WIE MAURIZIO GUCCI ZU RE-KREIEREN, WENN ES SO VIELE FOTOS GIBT…

Ja sicher. Wir versuchten zu verstehen, in welche Richtung der Regisseur gehen wollte, wie er es am besten empfand und wie die Hauptperson in diesem Moment aussah, indem wir sein Bild nachzeichneten; zunächst mit kürzere Haaren – wie Soldaten sie trugen – dann länger, wie es später in Mode war. Diese Entwicklung spiegelt sich auch im Film wider.

WIE SCHAFFT MAN EINEN IKONISCHEN LOOK WIE DEN VON MAURIZIO GUCCI?

Wir sprechen über die Entwicklung der Hauptfigur in den 70er, 80er und 90er Jahren; die Zeit, in der er die Titelseiten der Zeitschriften zierte. Wir haben also echte Referenzen. Allerdings muss ich auch sagen, dass es eine technische Entscheidung seitens des Regisseurs und des Schauspielers gab, nämlich: “Wie sehr möchtest du wie der echte Charakter aussehen?” Denn das ist ein komplexer Prozess. Dank visueller Effekte wäre es nämlich möglich, einen Maurizio Gucci-Zwilling praktisch nachzubauen.

Dann geht es außerdem um den technischen Aspekt des Stylens: Das ist mit stundenlangem Schminken verbunden und muss auch berücksichtigt werden. Adam Driver, der Protagonist des Films, drehte vier Monate lang fast täglich. Wie im Film zu sehen ist, wurde also von den ersten Treffen an entschieden, dass der Charakter dem von Maurizio sehr ähnlich sein sollte, ohne eine exakte Nachbildung zu sein. SCHAUEN SIE SICH DAZU DIESEN POST HIER AUF INSTAGRAM AN.

WIE VIELE ARBEITSSTUNDEN PRO TAG BRAUCHTE MAN ALS STYLIST FÜR DEN SCHAUSPIELER?

Für Adam haben wir acht verschiedene handgenähte Perücken kreiert, die im Laufe der Jahre die verschiedenen Frisuren von Maurizio Gucci nachgebildet haben. Insgesamt lagen zwischen Frisur und Make-up rund drei Stunden Arbeit am Tag. Morgens zwei Stunden zur Charakterisierung und nachmittags praktisch eine Stunde, um alles auszuziehen. Schaut man sich zum Beispiel den Charakter von Jared Leto an, der Paolo Gucci spielt und der von meinen Kollegen gemacht wurde, sprechen wir von vier Stunden auf dem Stuhl – jeden Morgen.

DER LOOK VON MAURIZIO GUCCI IST JETZT IM TREND. WELTWEIT LIEBT MAN IHN. AUSSERDEM IST DER LOOK AUCH DER SCHLÜSSEL ZUM VERSTEHEN DER ENTWICKLUNG DES CHARAKTERS.

Ja, das war die Idee. Der Look, den Adam zu Beginn trug, repräsentiert die Zeit der 70er Jahre; mit braunem, seidigem Haar von mittlerer Länge, das seine Ohren bedeckt. Es könnte der Blick eines Schwindlers gewesen sein, der Jura studiert. Dann geht er nach New York, schneidet sich die Haare und trägt sie wie ein Geschäftsmann; mit hinten leicht längerem Haar, für den typischen 80er-Jahre-Touch. Als er schließlich seine Frau verlässt, kehrt er zurück zu den Basics. Hier hat es wieder einen entspannteren Auftritt, mit etwas längeren Haaren und einigen grauen Strähnen.

House of Gucci

WIE BEURTEILEN SIE DIE ERFAHRUNG IHRER ARBEIT IM HOUSE OF GUCCI UND DIE WIRKUNG DES FILMS?

Ich bin sehr glücklich und stolz auf das Endergebnis. Wieder mit Ridley zu drehen und mit dieser unglaublichen Anzahl von Darstellern war etwas Wunderbares: Jeremy Irons, Al Pacino, Lady Gaga, Adam Driver, Jared Leto, Salma Hayek… Es war ein sehr harter Job, mit vielen Stunden Arbeit am Tag, aber gleichzeitig auch viel Spaß. Ridley liebt es, an echten Orten zu drehen, und es war großartig, an Orten wie dem Vatikan, dem Palazzo di Giustizia und anderen ikonischen Orten in Rom drehen zu können, wo er immer voller Paparazzi war, die darauf warteten, Gaga und Adam zu sehen. Es war eine außergewöhnliche Erfahrung, die ich sehr genossen habe.

House of Gucci

UND JETZT? WAS KOMMT NACH HOUSE OF GUCCI?

Nachdem der Film House of Gucci abgedreht war, bat mich Adam, mit ihm an seinem nächsten Projekt weiter zu arbeiten. Und das habe ich auch getan. Wir waren sechs Monate in Cleveland, USA, und drehten dort einen Film, der nächstes Jahr Premiere auf Netflix feiert. Ansonsten reise ich gern, liebe es, neue Kulturen kennen zu lernen und würde sehr gern noch ein paar weitere Projekte in der Kinowelt begleiten, besonders mit Adam, den ich als Schauspieler und als Privatperson sehr schätze. Kommende Projekte? Es gibt da ein paar Dinge, ja, aber im Moment kann ich darüber noch nicht sprechen… Das hole ich nach! (lacht).

WANN SIND SIE MIT DER KINOWELT IN KONTAKT GEKOMMEN?

Das war 2012, ich war schon acht Monate bei Mie Mani. Der Salonbesitzer hatte einen Freund, der sich um die Haare des Schauspielers Chris Hemsworth kümmerte und gelegentlich Chris Stuntmen in den Salon brachte, damit sie das gleiche Styling wie der Schauspieler im betreffenden Film hatten. Dieser Friseur, Luca Vannella, wusste bereits, wie ich arbeitete und bat mich, die Haare der Stuntmen zu pflegen oder eine Perücke zu kreieren, die dem Protagonisten entspricht. Eines schönen Tages kam Chris Hemsworth persönlich in den Salon. Zu dieser Zeit drehte er Snow White and the Huntsman. Er hatte dunkles Haar, hinten Extensions und Luca bat mich, ihm zu helfen, die Haare zu pflegen.

Nach diesem Job wollte ich mich auf Perücken konzentrieren. Zuerst riet mir mein Freund davon ab, da es eine ganz andere Art von Arbeit war, Perücken zu kreieren und dass man sehr spezialisiert sein musste… Der nächste Film, den Chris in London drehte, war Thor: The Dark World, und da habe ich weiter Lobbyarbeit betrieben. Mein Freund sagte, wenn ich es versuchen wolle, dann wäre das kein Problem, aber er könne mir nichts versprechen. Und so habe ich meinen Friseurjob gekündigt und bin – zunächst kostenlos – in die Pinewood Studios nach Buckinghamshire gegangen.

Erinnern Sie sich an den genauen Moment, als Sie dachten: „Mein Leben hat sich verändert“?

“Ja. Natalie Portman spielte in demselben Film mit und ihre Mutter war am Set und sie musste die Haarfarbe gemacht bekommen, bevor sie nach Los Angeles flog, um an einer Wohltätigkeitsveranstaltung teilzunehmen. Da sie keine Zeit hatte, in einen Salon zu gehen, und die Profis, die fürs Kino arbeiten, normalerweise nicht färben, hat mich mein Chef Luca gefragt, ob ich das machen möchte: „Mach nur nichts falsch“ , warnte er mich. Also habe ich die Farbe in einem der Camper gemacht, die im Basislager geparkt sind. „Ich glaube, sie war glücklich“, sagte ich meinem Chef.

Zwei Tage später rief mich Luca an, um mir zu sagen, dass die Dame so zufrieden war, dass sie wissen wollte, wo man die gleiche Farbe in Los Angeles bestellen kann. Für mich war es schon ein großer Erfolg… aber es vergingen wieder zwei Tage und Luca rief mich zurück: „Komm, es eilt“. Ich kam und er sagte: “Mach dich fertig, Natalie hat mich gebeten, sie in zwei Stunden zu kolorieren.” Also tauchte ich zum Färben im Trailer auf, in dem auch Chris Hemsworth anwesend war. Natalie war sehr glücklich und als ich sie fertig gefärbt hatte, fragte Chris meinen Chef, ob ich ihn auch färben könnte, um nicht in den Londoner Salon gehen zu müssen. Und so kam ich in zwei Monaten von der Arbeit in einem Salon in Shoreditch in die Welt des Kinos und hielt die Haare von Natalie Portman und Chris Hemsworth in Händen.

UND DANN? 

Der Film endete und ich war schockiert… (Alexis Continente lacht) Es war vorbei, ich verlor meinen Job und musste einen Schritt zurücktreten. Aber mein Lebenslauf war nicht mehr derselbe: Ich könnte schon sagen, ich habe die Farbe für Chris oder die Perücken für Natalie und die persönliche Haarfarbe gemacht. Das ist schon was. Ich erinnere mich, dass Exodus: Dei e Re an der Reihe war – mein zweiter großartiger Film mit Ridley Scott – und zu diesem Anlass bot man mir einen unbefristeten „Junior“-Vertrag für den gesamten Film an. Ich war mit Christian Bale im Trailer, mit Sigourney Weaver, mit Aaron Paul… es war wie ein Traum. Da war auch María Valverde, die im Film die Frau von Christian Bale spielte, der für mich die erste große Schauspielerin war, für die ich mich während des gesamten Films jeden Tag um ihr Image kümmerte.

Von da an war es Mundpropaganda: Ich wurde beim Thema HD-Perücken und Haarteile immer besser, hatte die Möglichkeit, für Mamma Mia Here We Go Again, Murder on the Orient Express mit Penelope Cruz, The Mummy, Transformers: Der letzte Ritter usw. zu arbeiten und für das Fernsehen, in Serien wie Gomorrah und Penny Dreadful – beide für einen Emmy nominiert.

House of Gucci

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Suche

Abonniere unseren Newsletter

Melde dich hier an.
5,764FansGefällt mir
273,116FollowerFolgen
7,320FollowerFolgen
2,741FollowerFolgen