26 May 2022

4 ultimative Tipps zum richtigen Haare waschen

Hair-Wash Hacks, echt jetzt? Aber ja, denn viele Salonkunden waschen ihre Haare nicht richtig. Also einfach mal weitergeben…

Kérastase Spécifique Bain Divalent

Es gibt nichts Einfacheres als Haare waschen. Ist das tatsächlich so? Aber seien wir mal ehrlich: Wieviele unserer Freunde und Bekannten klagen über das falsche Shampoo, schnell nachfettendes Haar und null Stand am Ansatz, eventuell gar Schuppen oder das Gefühl, dass sich das Haar nach dem Waschen gar nicht richtig frisch und sauber anfühlt… Anscheinend sind diese vier Tipps zum richtigen Haare waschen noch immer nicht in der breiten Bevölkerung angekommen.

Smooth Infusion von Aveda
  • Die Temperatur am Wasserhahn runterregeln!
    Man tut seinem Haar und der Kopfhaut etwas Gutes, wenn man es vermeidet, die Haare mit extrem heißem Wasser zu waschen. Zum einen reizt extrem heißes Wasser die Kopfhaut und auch die Haare lieben es nicht besonders! 🤯 Man sollte zudem bedenken, dass heißes Wasser die Talgdrüsen öffnet; was bedeutet, dass das Haar schneller fettig wird. Also einfach bei der Temperatur ein paar Grad runtergehen – das spart auch noch wertvolle Energie…
Haare waschen
Liding Color von Kemon
  • Shampoonieren. Ausspülen. Und das gleiche nochmal.
    Die Haare zwei mal waschen ist Zeit- und Produktverschwendung? Nein. Denn der zweite Shampoogang ist wichtig. Warum? In der ersten Runde werden per Shampoo Schmutz und Talg gelöst. Um Schadstoffe erfolgreich auszuwaschen und die Haare wirklich “sauber” zu bekommen, muss man zweimal – vielleicht sogar dreimal – aufschäumen und ausspülen.
  • Conditioner in den Spitzen beginnend auftragen
    Beim Anwenden eines Conditioners sollte man stets an den Enden beginnen und sich dann nach oben arbeiten. Dasselbe gilt für Haarkuren. Im Normalfall brauchen nur die Längen und Enden einen Conditioner. Gerade bei feinen Haaren ist der Ansatz schnell wieder platt, wenn zu viel Conditioner direkt auf dem Kopf landet. Sobald man den Conditioner – von unten nach oben – aufgetragen hat, einen grobzinkigen Kamm, eine Wet Brush oder auch den Tange Teezer nehmen und alle Hexen, Knötchen und sonstige Verwicklungen entfernen.
Orofluido von Revlon Professional
  • Zum Abschluss eine kalte Dusche
    Ein letzter Spülgang mit kaltem Wasser schützt nicht nur davor, dass die Farbe zu schnell verblasst, sondern schließt auch die Schuppenschicht und sorgt für glänzendes, wunderschönes Haar! Das ist vielleicht eine kleine Überwindung, wenn es nicht grad 30 Grad Sommertemperatur draußen hat, aber die Haare werden sich drüber freuen!

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Suche

Abonniere unseren Newsletter

Melde dich hier an.
5,764FansGefällt mir
273,116FollowerFolgen
7,288FollowerFolgen
2,741FollowerFolgen