29 May 2022

Roaring 20’s Revival – „Wedding meets Bubikopf“

Zeitlose Eleganz & Hollywood-Chic: Der Steinmetz-Bundy Privatsalon erweckt mit den Frisuren der Styling-Kollektion „Wedding meets Bubikopf“ den Stil der 1920er Jahre zum Leben und inszeniert glamouröse Hochzeits-Looks für kürzeres Haar.

Bei jeder Hochzeit ist das Styling der Braut ganz entscheidend, denn an diesem Tag ist sie der Star. In der Styling-Saison 2022 spielt die Inspiration der 1920er Jahre eine entscheidende Rolle, als der Bubikopf in der Modewelt für Aufsehen sorgte und weltweit zu DEM bestimmenden Trend wurde. Für Hannes Steinmetz ist dies der Anlass, den Look mit der Styling-Kollektion „Wedding meets Bubikopf“ zu würdigen. Mit Haarschnitten von einer markanten modischen Länge in der Höhe des Kinns und Variationen mit Stirnfransen über längere Formen bis hin zum Long Bob rahmt der Bubikopf das Gesicht auf einzigartige Weise ein und bringt Charakter und Persönlichkeit ganz besonders zur Geltung. Damit zeigt sich auch, wie glamourös frau aussehen kann, wenn sie keine langen Haare hat. Besonders elegant wirkt der Bubikopf, wenn das Styling mit leichter Bewegung im Haar – von sanften Wasserwellen über Wet-Look-Effekten bis hin zu ondulierten Locken – umgesetzt wird: Das sorgt für aufsehenerregende Auftritte mit Charleston-Atmosphäre und garantiert ultimativen Hollywood-Glamour á la „The Great Gatsby“.

„Unsere Empfehlung als Styling-Profis lautet: Eine Vorbesprechung mit typgerechter Beratung inklusive Foto vom Brautkleid, Infos zu Location und Setting sowie ein Probestyling rund 4 Wochen vor der Hochzeit sind essenziell für die gelungene Vorbereitung. Denn die genaue Planung von Farbauffrischung, Haarschnitt, Styling, Make-up & Co. sorgen dafür, dass am großen Tag alles stressfrei klappt und das Ergebnis zur vollsten Zufriedenheit ausfällt“, ist Vanessa Steinmetz-Bundy, Geschäftsführerin des Steinmetz-Bundy Privatsalon, überzeugt.

„Was den Bubikopf als Haarschnitt so faszinierend macht, ist die Tatsache, dass er auch nach 100 Jahren für ein absolut frisches und modernes Styling steht und wirklich jede Frisur zu einem Hingucker macht. Das liegt auch an der Fülle an Schnitt-Varianten, die einfach für jede Frau den passenden Look zulässt“, erklärt Hannes Steinmetz, Geschäftsführer des Steinmetz-Bundy Privatsalon.

Die Frage nach der richtigen Haarlänge – nämlich ob eine längere Variante als „Long Bob“ empfehlenswert ist, oder eine markante modische Länge auf Kinnhöhe bzw. knapp unter den Ohren –, entscheidet die Gesichtsform. Denn der Bubikopf soll das Gesicht sanft umrahmen, die Persönlichkeit unterstreichen und das Strahlen der Trägerin zur Geltung bringen. Dazu gehört auch die Frage: Stirnfransen – ja oder nein? „Auch hier ist die Gesichtsform ausschlaggebend dafür, ob ein klassischer Bubikopf mit kurzen Stirnfransen, eine softere Version mit Pony bis zu den Augenbrauen oder eine Variante mit insgesamt gleicher Haarlänge. In allen Fällen ist ein exakt ausgeführter Schnitt entscheidend.“, erklärt Hannes Steinmetz.

„Glazing-Technik“ sorgt für schonende Natürlichkeit bei den Haarfarben

In punkto Farbe ist frische Natürlichkeit angesagt, das gilt bei blondem Haar genauso wie bei roten oder dunklen Haaren. Im Steinmetz-Bundy Privatsalon kommt dafür die völlig neue Glazing-Technik zu Einsatz, welche als gesunde und pflegende Glasur für rund 20 Haarwäschen einen unfassbar schönen, modischen Schimmer in das Haar zaubert. Dieses Glazing zeichnet sich dadurch aus, dass es keine dauerhafte Coloration ist und somit die eigentliche Haarfarbe nicht dauerhaft verändert: Nach etwa 20 Wäschen ist es wieder rückstandsfrei herausgewaschen. Danach kann man den Farbton entweder erneuern oder eine neue Nuance ausprobieren. Grundsätzlich gilt: Ein Bubikopf bringt jede Haarfarbe zum Strahlen.

Sanfte Wellen und Locken

Mit sanfter Bewegung im Haar gewinnt der Bubikopf für besondere Anlässe wie Hochzeiten noch zusätzlich an Reiz und wird zum echten Eyecatcher. Mit den gängigen Styling-Tools lassen sich wunderbar bewegte Akzente ins Haar stylen. So lassen sich mit leichten Wellen und Locken Zitate der Ondulation setzen, was selbst kurze Bubiköpfe total feminin wirken lässt. Das lässt sich auch wunderbar mit Wet-Look-Effekten kombinieren, denn dafür ist kein anderer Haarschnitt so sehr geeignet. Besonders fashionable wirkt der Bubikopf im klassischen Stil der 1920er Jahre mit Charleston-Atmosphäre, wenn eine leichte Wasserwelle zum Einsatz kommt: Das sorgt für aufsehenerregende Auftritte und ultimativen Hollywood-Glamour á la „The Great Gatsby“.

Credits
Copyrights der Fotos: Steinmetz-Bundy Privatsalon / Hilde Van Mas
Hair: Hannes Steinmetz und Marie-Luise Cario, Steinmetz-Bundy Privatsalon
Photographie: Hilde Van Mas
Styling: Marlena Gubo
Schmuck: Skrein
Models: Sophia (Exit Models), Zuzanna (Exit Models), Mila (Wiener Models)
Location: f6 – the open factory, 1060 Wien
Make Up: Sandra Filipovic und Veronika Janezic, Steinmetz-Bundy Privatsalon
Colors: WELLA Shinefinity
Perücken: Aderans
Products: Sebastian Professional
Hairstyling-Tools: ghd – good hair day

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Suche

Abonniere unseren Newsletter

Melde dich hier an.
5,764FansGefällt mir
273,116FollowerFolgen
7,287FollowerFolgen
2,741FollowerFolgen