24 September 2022

Estetica im Interview mit Dominic Pratt

Dominic Pratt, seit 2021 Global President der Kao Salon Division mit den Marken Goldwell, KMS, Oribe und Varis, ist seit 27 Jahren in der Haarbranche zuhause, davon 22 Jahre für Kao in Darmstadt und Tokio. Sein Steckenpferd: Produktentwicklung.

Kao Dominic Pratt 2022

Wie blicken Sie auf Ihr erstes Jahr als Global President zurück?

Das war auf jeden Fall ein herausforderndes erstes Jahr, aber ich bin froh in meiner neuen Rolle als Global President, die Zukunft der Kao Salon Division aktiv mitgestalten zu können. Als Forscher und Produktentwickler habe ich früh gelernt, dass alles mit dem Kunden anfängt. Bei Kao nennen wir das Genba. Deswegen habe ich mir am Anfang auch die Zeit genommen, möglichst viele Salons persönlich zu besuchen. Nur wenn wir nah am Kunden sind, zuhören und ihre Bedürfnisse wirklich verstehen, können wir Produkte und Services entwickeln, die einen echten Mehrwert bieten und somit erfolgreich sind.

Was sind für Sie derzeit die größten Herausforderungen der Friseurbranche?

Wir müssen das Friseurhandwerk wieder attraktiv für junge Talente machen und den Nachwuchs neu für das Handwerk begeistern. Wir als Kao Salon Division leisten unseren Beitrag, indem wir mit ausgezeichneter Education unsere Salon Community nachhaltig unterstützen. Zudem arbeiten wir in all unseren Märkten eng mit Innungen und Verbänden zusammen, um unterschiedliche Lösungsansätze zu diskutieren.

Ist Darmstadt mittlerweile zu einem (zweiten) Zuhause für Sie geworden?

Ich war auch schon zu Beginn meiner Kao Zeit im Bereich Forschung & Entwicklung 20 Jahre in Darmstadt und bin nach zwei Jahren in Japan jetzt sehr gerne zurückgekehrt. Hier in Darmstadt befindet sich unser globaler Hauptsitz sowie die Produktion für ganz Europa und natürlich weiterhin Forschung und Entwicklung.

Wieviel „Japan“ steckt in den deutschen Produkten des Kao Portfolios?

Grundsätzlich arbeiten wir sehr eng mit Japan zusammen. Unsere Produkte sind einzigartig, weil wir auf eine perfekte Fusion von japanischer Technologie und deutscher Qualität zurückgreifen können. Beispiele hierfür sind u.a. die Entwicklung von Elumen, unserer Haarfarbe ganz ohne Oxidation und Ammoniak sowie @PurePigments.

Welche Visionen haben Sie für die Kao Salon Division?

Wir wollen globaler Innovationsführer im Bereich Haarfarbe werden und mit unseren Produkten die beste Customer Experience bieten – für unsere Stylist:innen und deren Kund:innen. Dazu werden wir uns in der Kao Salon Division auf drei Eckpfeiler konzentrieren. Ein Fokus liegt auf Farbe. Da haben wir tolle Produkte, die Mitbewerber nicht haben, wie z.B. @Pure Pigments, die Colorance Gloss Tones, das Topchic Depot Dosen System. Das Zweite ist der Luxusbereich mit Oribe, wo wir in den USA riesen Erfolg sowie eine hohe Markenbekanntheit haben. Diese Begeisterung möchten wir nun noch gezielter nach Europa bringen. Der dritte Punkt ist eine ausgezeichnete Education in Kombination mit inspirierenden Events als Unterstützung für unsere Kund:innen.

Kao Salon Division Oribe

Wie helfen Ihnen dabei Ihre Erfahrungen aus dem Bereich R&D?

Als Wissenschaftler glaube ich an die Kraft von neuen Ideen und Innovationen. Mit dieser kreativen Energie gehe ich an meine neue Rolle heran und frage mich jeden Tag, was wir Neues gestalten und was wir besser machen können. Ich habe jahrelang im Bereich Haarfarbe und Haarfarbstoffe geforscht. Diese Expertise kann ich nun einbringen, wenn es um die Entwicklungen von neuen Haarfarben und Services geht, die einen echten Mehrwert bieten.

Kao Salon Division Goldwell

Und was könnte ein Haarprodukt von einem Skincare Produkt lernen?

Bei der Entwicklung von Haarprodukten der Zukunft sollte ganzheitlich wie bei Beautyprodukten gedacht werden. D.h. alle Elemente eines Produktes sind für seine Entwicklung entscheidend: Verpackung, Formulierung, Duft, Haptik und natürlich eine überzeugende Produktperformance.

Kao Salon Division Oribe

Was für ein Produkt müsste Ihrer Meinung nach noch erfunden werden?

Unser Ziel ist es immer, sehr nah an unseren Kundinnen und Kunden zu sein, dass wir immer genau die Innovationen entwickeln, die das Geschäft unserer Salonkundinnen und -kunden noch erfolgreicher machen. Deswegen ist mir der persönliche Austausch so wichtig. Auf diese Weise bekommen wir ein gutes Gefühl für die wahren Bedürfnisse der Kund:innen weltweit.

Wer spielt für Sie als Impulsgeber die größere Rolle; der Friseur oder der Salongast?

Für uns stehen unsere Friseur:innen und Stylist:innen im Mittelpunkt. Nur wenn wir nah unseren Kunde:innen sind, zuhören und ihre Bedürfnisse wirklich verstehen, können wir Produkte und Services entwickeln, die einen echten Mehrwert für Salons und Endverbraucher:innen bieten und somit gemeinsam erfolgreich sein.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Suche

Abonniere unseren Newsletter

Melde dich hier an.
5,764FansGefällt mir
273,116FollowerFolgen
7,463FollowerFolgen
2,740FollowerFolgen