29 May 2024

Tipps und Tricks für trockene Haare

Hilfe, mein Haar ist so trocken! Wer das kennt, für den gibt es hier ein paar ultimative Tipps, damit aus strohigem, kaum zu bändigendem Haar wieder eine Mähne zum Verlieben wird!

Foto: Ethan Haddox / Unsplash Trockene Haare
Foto: Ethan Haddox / Unsplash

Ursachen trockener Haare

Trockene Haare: woher kommt dieses spröde, strohige Aussehen und kann man da irgendwie gegensteuern? Wir haben ja schon oft gehört, dass gesundes Haar nur aus einer gesunden Kopfhaut heraus entstehen kann. Denn nur so ist das Haar gut genährt und kann kraftvoll wachsen. Oft ist es so, dass bei trockenen Haaren auch die Kopfhaut spannt und unangenehm juckt

Trockene Haare ist alles andere als schön!

Optisch schaut es oft so aus, dass das Haar leicht zerzaust und ungepflegt ist. Ihm fehlt der gesunde Glanz. Zudem lässt sich das Haar nur sehr schwer durchkämmen. Der Grund ist, dass der schützende Talgfilm, der sich um jedes gesunde Haar legt, einfach zu dünn ist. Haarbruch, Spliss und Frizz sind die Folge. 

Trockenes Haar richtig pflegen 

Wenn die Haare trocken sind, dann sollte man auf jeden Fall ein feuchtigkeitsspendendes Shampoo verwenden und passend dazu einen Conditioner (nach jeder Haarwäsche). Dazu braucht das Haar eine intensiv pflegende Haarkur -einmal pro Woche. Da trockenes Haar kaum Probleme mit einem fettenden Ansatz hat, empfiehlt es sich, die Haarwäsche auf idealerweise zwei Mal pro Woche zu beschränken. Denn jedes Shampoonieren entzieht dem Haar wertvolle Feuchtigkeit und auch Fett. Haarprofis raten dazu, nur eine kleine Menge Shampoo zu verwenden, in den Händen aufzuschäumen und damit nur die Kopfhaut und den Ansatz zu waschen. So werden die Längen und Spitzen geschont. Das gilt besonders für lange Haare. 

Problemfall trockene Spitzen

Mittellange Haare und besonders langes Haar leiden oft unter trockenen Spitzen. Spliss ist keine Seltenheit. Kurzfristig lässt sich mit einem Haaröl entgegen wirken. Eine kleine Menge, die in die Haarspitzen einmassiert wird, genügt. Mittelfristig sollte man die trockenen Spitzen, die das Haar ungepflegt aussehen lassen, beim Friseur schneiden lassen. 

Trockene Haare richtig föhnen

Auf den Haartrockner zu verzichten, ist keine gute Idee. Wer sein Haar an der Luft trocknen lässt, riskiert zusätzlichen Haarbruch, denn im feuchten Zustand ist das Haar sehr empfindlich. Die Haare auf niedriger Stufe trocknen und vorab ein pflegendes Leave-in Produkt, idealerweise mit Hitzeschutz, aufsprühen. Die Schuppenschicht legt sich, wenn das Haar vom Ansatz nach unten hin geföhnt wird. Bei geschlossener Schuppenschicht glänzt das Haar und sieht gesünder aus. Locken sollte man stets mit einem Diffusor trocknen, so dass diese schön in Form bleiben. 

Die wichtigsten Tipps rund um schönes Haar

Mittlerweile gibt es eine große Auswahl an Pflege –und Stylingprodukten speziell für trockenes Haar. Sie basieren auf feuchtigkeitsspendenden Wirkstoffen wie Aloe Vera, Algen oder Jojobaöl, die aus trockenem Haar wieder eine gesund aussehende Traummähne machen. Ein weiterer wichtiger Inhaltsstoff ist Keratin. Dieser spendet zwar keine Feuchtigkeit, hilft aber, brüchiges Haar wieder zu reparieren. Verzichten sollten trockene Haare auf alle Produkte, die Alkohol enthalten. Alkohol entzieht dem Haar zusätzlich wertvolle Feuchtigkeit. Ideal zum Stylen von trockenem Haar sind Creme-, Öl- oder auch Wachsformulierungen. Es ist wichtig zu wissen, dass trockenem Haar nicht nur Feuchtigkeit, sondern auch Fett fehlt. Deshalb ist eine Kombination aus Beidem die richtige Wahl. Auch wichtig: Kopfhautseren und eine regelmäßige Massage der Kopfhaut versprechen kraftvolles, gesundes Haar. Eine Kopfhautbehandlung im Friseursalon wirkt oft wahre Wunder.

Sleek und glänzend

Edgar Lara Trockene Haare
Foto: Edgar Lara Pexels

Um das Haar optisch auf Glanz zu trimmen, hilft natürlich auch ein hochwertiges Glätteisen. Beim Glätten wird die Schuppenschicht geschlossen und das Haar fließt wieder geschmeidig schön. Unbedingt sollte hier auf einen Hitzeschutz geachtet werden, um das Haar nicht zusätzlich zu schädigen. Alternativ kann man das Haar für den Glanzeffekt auch über eine Rundbürste föhnen. Allerdings sollte man trockenes Haar mit Hitzetools nicht überstrapazieren oder auf ein Dampfglätteisen setzen, das beim Glätten Pflegewirkstoffe in trockene Haare schleust.  

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Suche

Abonniere unseren Newsletter

Melde dich hier an.
5,764FansGefällt mir
273,116FollowerFolgen
7,863FollowerFolgen
2,690FollowerFolgen