20 April 2024

In Memoriam: Lluís Llongueras

Wir trauern um Lluís Llongueras, den legendären Friseur und Hair Artist, der am Montag, dem 29. Mai, im Alter von 87 Jahren verstorben ist.

Abschied von einem wahren Visionär, dessen Erbe auch künftige Generationen inspirieren und beeinflussen wird: Auf internationaler Ebene galt Lluís Llongueras als der einflussreichste spanische Friseur aller Zeiten. Er war weltweit bekannt und bewundert und gehörte zu den bekanntesten Persönlichkeiten der Branche. Die gesamte Welt der Haar- und Schönheitsbranche und auch die Estetica teilt die Trauer über den Verlust dieses legendären Friseurs und Künstlers.

Llongueras war eine universelle Legende, die sich in verschiedenen künstlerischen Bereichen hervorgetan hat. Seine Beiträge zum Handwerk und seine Friseurkunst haben die heutige Branche geprägt. Ohne seine monumentale Präsenz wäre die Friseurwelt nicht das, was sie heute ist. Er ebnete den Weg für zukünftige Generationen talentierter Friseure und leitete ein goldenes Zeitalter für den Beruf ein. Sein Tod stellt einen unersetzlichen Verlust dar, nicht nur für unsere Branche, sondern auch für die gesamte Welt der Kultur und Kunst. Seine vielfältigen Talente, die vom Friseur über Fotografie, Bildhauerei, Malerei bis hin zu Poesie und Schriftstellerei reichten, verliehen ihm den Status eines Universalkünstlers.

Als Meister seines Fachs hat Lluís Llongueras seinen Stil im Laufe der Zeit weiterentwickelt und sich dabei stets dem Dienst an den Frauen verschrieben. Heute hinterlässt Llongueras ein bleibendes Erbe als Referenz in der Branche, mit über 70 Salons, die seinen Namen in Spanien tragen, und einer bedeutenden internationalen Präsenz in Ländern wie Argentinien, Chile, der Schweiz, Japan, der Dominikanischen Republik und Andorra. Zahlreiche Eigenschaften prägen seine Persönlichkeit, wobei sein Eintreten für Frauen eine der bemerkenswertesten ist. Tatsächlich spielte sein Einfluss eine entscheidende Rolle bei der “Befreiung der Frau” in den 1960er Jahren. Wie er selbst in den Medien erklärte: „Ich habe Spanien durcheinandergebracht, um Frauen zu befreien.“ Er war seiner Zeit, auch den feministischen Bewegungen, in vielerlei Hinsicht voraus, kämpfte bereits in den 1960er Jahren für die Lohngleichheit von Männern und Frauen, setzte dies in seinen Beautysalons um und wurde so zum Vorreiter der Geschlechterparität.

Roberto Pissimiglia und das gesamte Estetica-Team sprechen den Angehörigen von Lluís in dieser herausfordernden Zeit ihr tiefstes Beileid aus. „Kreativer, Unternehmer, Redakteur, Autor, Fernsehkommentator, Bildhauer, Maler, Fotograf. Ich höre hier auf, weil man sich nie an alles von Lluís erinnern und alles erzählen kann. Es ist schwierig, einen Charakter zu finden, der so talentiert, facettenreich, dramatisch, einfühlsam, leidenschaftlich und unaufhaltsam ist. Lluís Llongueras wird jedoch vor allem als großartiger Friseur, als einzigartiger und unvergesslicher Mensch in die Geschichte eingehen. Danke, Lluís, dass du so viele Jahre mein Freund warst!“

Die künstlerische Reise von Lluís Llongueras hat bedeutende Spuren hinterlassen. Als Sohn eines Modedesigners und aufgewachsen in der katalanischen Kleinstadt Esparreguera war ihm die Welt der Schönheit und Mode nie fremd. Während er in einem kleinen Raum endlose Schlangen von Kunden bediente, erlebte er bald den Erfolg, der seine kometenhafte Karriere startete. Als Pionier revolutionärer Initiativen eröffnete Llongueras 1972 den ersten Unisex-Friseursalon und begann, sein Fachwissen an von ihm gegründeten Schulen sowie durch Bücher, seine unverzichtbare „Llongueras-Method“ und beeindruckende Shows weiterzugeben – erinnern Sie sich an seine fabelhaften Jornadas Llongueras? Seine außergewöhnlichen Fähigkeiten im Bereich Styling, bei denen er immer wieder die Grenzen überschritt und neue Techniken und Trends erfand, führen dazu, dass er mit den einflussreichsten Persönlichkeiten der nationalen und internationalen Szene zusammenarbeitete, während er gleichzeitig enge Freundschaften mit Künstlern wie Salvador Dalí pflegte.

In einem seiner letzten Interviews für das Estetica Magazine fragten wir ihn: „Welches waren deine erfüllendsten Jahre?“ Und mit seiner sprichwörtlichen Begeisterung antwortete er: „Alle! Ich habe mein Leben in vollen Zügen gelebt und kann sagen, dass ich es derzeit in völliger Erfüllung erlebe … Alter bedeutet mir nichts! In meiner Jugend hatte ich großartige Mentoren, die mir keine Ratschläge gaben, sondern mich allgemeiner anleiteten und meinen Geist öffneten, um die Dinge aus einer anderen Perspektive zu betrachten. Ich erinnere mich an einen Satz von Dr. Guitart, der mir im Gedächtnis geblieben ist: „Lass dein Gehirn deinen Körper kontrollieren, nicht umgekehrt.“


Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Suche

Abonniere unseren Newsletter

Melde dich hier an.
5,764FansGefällt mir
273,116FollowerFolgen
7,863FollowerFolgen
2,690FollowerFolgen
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel