23 April 2024

Netzwerk, Information & Inspiration: GFH feiert das GFH-Event 2023

Rund 100 Gäste aus neun Ländern Europas folgten am vierten Oktoberwochenende der Einladung der GFH, Gesellschaft für Haarästhetik mbH aus Fürth, zum GFH-Zweithaar Event ins Hotel Forsthaus in Fürth.

Nach vier Jahren coronabedingter Zwangspause konnte man sich endlich wieder live und in Farbe treffen und gemeinsam einen bunten Tag voller Input erleben.

Eröffnet wurde der Tag von Josephine Acht-Elsner, die mit ihrem Team für eine große Portion Glamour-Faktor sorgte. Sie zauberte den Models tolle Looks von casual bis partytauglich bis hin zum Avantgarde-Look dank Echthaar-Integrationen der Wellness MyCollection. In der Kollektion versprechen die neuen Produktinnovationen neues Kundenpotenzial, besonders bei der eher modisch orientierten jüngeren Kundin, die bisher sonst zu Extensions gegriffen hat. Die GFH hält für die Vermarktung professionelle Fotos und Tutorial-Videos bereit.

Angesagte Looks & maskuline Styles

Es folgte die große Perückenmodenschau mit den Neuheiten der GFH-Kollektionen Wellness®Classic, Stimulate und Wellness®Gold, sowie ein spannender Vortrag von Romina Rausch, die mit Kopfrausch ihre eigene Linie von speziellen Turbanen, Tüchern und Mützen produziert, die an den besonderen Bedürfnissen von Frauen ohne Haare ausgerichtet sind. Das emotionale Highlight war das Gespräch zwischen der Alopezie-Betroffenen Konstanze Vogl und Petra Hützen, die herrlich offen über den Alltag „ohne Haare“ plauderten. Am Nachmittag wurde es dann männlich: Felix Hohleich, der „Beste Barber“ aus Köln zeigte coole Frisurenvarianten und Trends für Männer, die mit dem ContactSkin Haftsystem umgesetzt wurden. Die Vorher-Nachher-Effekte waren immer wieder verblüffend und zum krönenden Finale wurde es dann nochmal kitschig-pink mit Barbie & Ken auf der Bühne.

Charity-Versteigerung mit Rekordsumme

Am Ende des Tages bewies die GFH und ihre Kunden mal wieder ihr großes Herz: Sie veranstalten eine Versteigerung von auslaufenden, hochwertigen Perückenmodellen, die begeistert angenommen wurde. Am Ende kamen € 4.150,- für die Deutsche Krebshilfe zusammen. „Wir haben einfach die großartigsten Kunden,“ freut sich Geschäftsführerin Cornelia Hoffmeister-Gizzi am Abend, und stockte die Spendensumme auf 4.500 € auf.

Fotocredit: (c) Matthias Merz

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Suche

Abonniere unseren Newsletter

Melde dich hier an.
5,764FansGefällt mir
273,116FollowerFolgen
7,863FollowerFolgen
2,690FollowerFolgen