24 July 2024

Kosmische Avatar-Haarstyles: „Moonaris“ von L’Oréal Professionnel Paris

Bereit für eine virtuelle Reise zum Mond? Fünf neue Avatar-Frisuren von L’Oréal Professionnel Paris laden ein, die Realität hinter sich und der Kreativität online freien Lauf zu lassen.

„Moonaris“

Die professionelle Friseurmarke entwickelte die „Moonaris“ Kollektion gemeinsam mit 3D-Künstler Evan Rochette und Haarkünstler Charlie Le Mindu. Seit Ende Oktober ist „Moonaris“ auf den Online-Spieleplattformen Roblox, Zepeto und Ready Player Me erhältlich.

Die neuen „Moonaris“ Frisuren tragen die futuristischen Namen Neo Antlers, Red Moon, Solar Flare, Space Rocket und Planet Ice und sehen ebenso fantastisch aus, wie sie klingen. Der Mond, die Weiten des Weltraums und die Vorstellung der außerirdischen Spezies diente den Künstlern Rochette und Le Mindu als Inspiration für die neue Kollektion. Entsprechend halten sich die unkonventionellen Styles nicht an die Gesetze der irdischen Schwerkraft und sind in ungewöhnlichen Farben gehalten. Sie geben den Nutzern grenzenlose, kreative Möglichkeiten, die eigene Persönlichkeit virtuell auszudrücken und sich frei von Konventionen und Geschlechterstereotypen zu entfalten.

„Moonaris“

Als vertrauensvoller Partner der Hairstylisten hat sich L’Oréal Professionnel Paris das Ziel gesetzt, neue kreative Möglichkeiten zu entdecken. Bereits zum vierten Mal arbeitet die Marke deshalb mit Evan Rochette und Charlie Le Mindu für eine virtuelle Frisurenkollektion zusammen, dieses Mal für „Moonaris“. Mit jeder Kooperation tauchen die Partner weiter in die virtuelle Welt ein und überwinden die Grenzen der Selbstdarstellung und Kreativität. Mit Erfolg: Alle 15 bisher erschienenen virtuellen Haar-Looks, rangierten in den Top 15 der meistgenutzten Frisuren auf den Plattformen.

Virtuelle Identität begeistert vor allem die Gen Z

Die junge Generation (Gen Z) legt großen Wert auf den Ausdruck ihrer Identität. Der McKinsey-Report prognostiziert, dass Unternehmen ihr Auftreten und ihre Präsenz dementsprechend neudenken müssen, um die Gen Z langfristig zu erreichen. Der Gen Z ist es besonders wichtig, ihre Identität zum Ausdruck zu bringen. Auch ihr (digitaler) Konsum zählt dabei als Ausdruck ihrer individuellen Identität. Laut einer Studie des Institutes of Digital Fashion ist es der Gen Z wichtig ihrem Aussehen in der virtuellen Welt Ausdruck zu verleihen, sei es über Mode oder die individuelle Frisur. Gleichzeitig mangelt es bei den Angeboten laut der Studie aktuell noch an Vielfalt, Kreativität und Inklusivität.

Genau hier knüpft L’Oréal Professionnel an: „Wir haben uns in die virtuelle Welt vorgewagt, um langfristig die Schönheitsstandards der Haare neu zu definieren. Dafür haben wir mehr denn je das Ziel verfolgt, die professionelle Haar-Industrie und die CG-Künstler dabei zu unterstützen, zu mehr Kreativität zu inspirieren und grenzenlose Haar-Looks anzubieten“, sagt Anne Machet, International General Manager für L’Oréal Professionnel.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Suche

Abonniere unseren Newsletter

Melde dich hier an.
5,764FansGefällt mir
273,116FollowerFolgen
7,863FollowerFolgen
2,690FollowerFolgen