21 April 2024

Step by Step zur Hochsteckfrisur plus Tiara

Bei der glamourösen Eröffnung des Wiener Opernballs sind die Blicke eines Millionenpublikums auf die Debütantinnen und Debütanten gerichtet.

Für das Team des Steinmetz-Bundy Privatsalons ist es als offizieller Styling-Partner des Wiener Opernballs eine Ehre, die Swarovski Tiara mit einer einheitlichen Debütantinnen-Frisur so richtig kunstvoll und mit strahlender Eleganz in Szene zu setzen. Die Frisur der Debütantinnen verstärkt die Wirkung der prachtvollen Swarovski Tiara 2024: Dem glamourösen Anlass entsprechend ist der Look der Debütantinnen anmutig und in vollendeter Eleganz gestaltet. Der Stil der Frisur nimmt Anleihe an den Stylings junger Royals aus europäischen Königshäusern. Denn mit ihrer Swarovski Tiara ist auch jede Debütantin die Prinzessin der Opernball-Nacht.

Die neue Form und Proportion der Tiara erfordert, dass diese fachmännisch in die Frisur eingearbeitet wird, damit sie ihren sicheren Halt bekommt. Für einen thematischen Bezug zur Musik sorgen sanfte Schwünge im Haar der Debütantinnen, um die Bewegung der jungen Damen beim traditionellen Donauwalzer zu symbolisieren.

Die Step-by-Step-Anleitung für die handwerklich perfekte Umsetzung der Tiara Hochsteckfrisur in 9 Schritten:

Schritt 1: Das Haar wird an der höchsten Stelle des Kopfes – an der sognannten B-Achse – mit einem Scheitel von Ohr zu Ort abgeteilt. Dabei ist es wichtig, mit einem kurzen Check zu prüfen, ob die Swarovski-Tiara an dieser Stelle sicher ihren Schwerpunkt findet und gut am Kopf aufliegt.
Schritt 2: Im zweiten Schritt wird ein diagonaler Scheitel von der äußeren Ecke der linken Augenbraue bis zum Querscheitel abgeteilt. Wichtig ist, darauf zu achten, dass alle Befestigungsstege der Tiara unsichtbar bleiben.
Schritt 3: Die vorderen Partien werden jetzt passéweise über einen Lockenstab – z.B. den curve tong von ghd – eingedreht. Zum Abkühlen werden die Locken jeweils mit einem kleinen Clip fixiert.
Um dem Look eine harmonische Bewegung zu verleihen wird den übrigen Haaren mit einer warmen Bürste – z.B. der ghd glide – oder einem Styler – z.B. ghd platinum+ – ein leichter Schwung verpasst.
Schritt 4: Nun wird der hintere Teil der Haare mit Beginn an der höchsten Stelle – bis über das Hinterhauptsbein stark antoupiert. Der Nacken muss nicht toupiert werden. Dafür empfiehlt sich z.B. die ghd narrow dressing brush.
Schritt 5: Jetzt wird die Oberfläche sauber frisiert und danach werden alle Haare des hinteren Teiles zu einem Zopf gebunden und mit einem Gummiband fixiert. Dieser soll in der Mitte des Hinterkopfes liegen. Achtung: Der Zopf soll nicht im Nacken liegen, das wäre zu tief unten! Die Stelle des Abbundes wird dabei mit einem feinen Strähnchen, das über das Gummiband frisiert wird, versteckt.
Schritt 6: Indem die Bügelenden der Swarovski-Tiara in den toupierten Teil gesteckt werden, wird die Tiara platziert. Die gute Nachricht: Wenn die Abteilungen richtig gewählt sind, behält die Tiara fast schon von alleine ihre Position.
Schritt 7: Mit ausreichend Schiebespangen wird die Tiara nun an den dafür vorgesehenen Stegen festgesteckt. Dabei gilt es, zuerst auf die exakte Platzierung an der höchsten Stelle zu achten – und zwar symmetrisch mittig. Denn Achtung, wenn die Tiara zu weit am Hinterkopf platziert wird, ist sie bei erhobenem Kopf nicht optimal sichtbar sein. Wichtig ist: Alle Spangen müssen unsichtbar bleiben. Bevor weiterfrisiert wird, muss der feste und sichere Halt kontrolliert werden.
Schritt 8: Jetzt wird der Zopf getwistet und hochgeschlagen – der Kopf soll dabei klein bleiben. Im Anschluss wird der getwistete Zopf mit einem schönen Schwung hinter der Tiara festgesteckt.
Schritt 9: Beim Finale des Stylings werden die Locken geöffnet. Danach wird das Haar leicht durchgebürstet und zuerst die linke Seite hochgeschlagen und festgesteckt. Wichtig: Dabei ist zu beachten, dass der Unterbau der Swarovski-Tiara abgedeckt ist – aber alle Kristalle gut sichtbar sind. Danach wird mit der rechten Seite ebenso verfahren. Bei ausreichender Haarlänge werden im Finish die Enden unter dem Abbund nach links frisiert und die Enden unsichtbar festgesteckt.

Tiara

Voilá! Damit ist die Frisur perfekt – und die Debütantin kann sich bei der glanzvollen Eröffnung des Wiener Opernballs 2024 auf den sicheren Halt ihrer Swarovski Tiara verlassen. Profi-Tipp: Die Swarovski Tiara sollte während der Anwendung von Haarspray mit einer Papierserviette abgedeckt werden, damit die Tiara dem Haarspray nicht ausgesetzt wird und alle Kristalle optimal funkeln können.

Credits:

Steinmetz-Bundy Privatsalon // Swarovski / Jürgen Hammerschmid // Make-up: Lancôme

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Suche

Abonniere unseren Newsletter

Melde dich hier an.
5,764FansGefällt mir
273,116FollowerFolgen
7,863FollowerFolgen
2,690FollowerFolgen