16 June 2024

Kundenwünsche – So entstehen bei der Haarfarbe keine Missverständnisse

Das Thema Haarfarbe bzw. Farbbehandlung ist eine Wissenschaft für sich. Kein Wunder, dass es für den Salongast manchmal schwierig ist, mit seinem Friseur zu kommunizieren.

Haarfarbe
Foto: Wella Professionals Die No Color Looks by Illumina Color ermöglichen Haarfarben, die wirken, als wäre das Haar nicht gefärbt. Ein absoluter Trend in 2024!

Der Haarprofi hört nicht nur zu, sondern setzt das, was der Kunde wünscht, gleichzeitig in seinem Kopf in Techniken und Formeln um. Um sicherzustellen, dass beide einer Meinung sind und genau das bekommen, was sie meinen und haben möchten, schauen wir uns die 6 gängigsten Wünsche in Bezug auf die Haarfarbe einmal an.

Glossing, Glazing, Toning

Was es ist: Der letzte Step, der die Haarfarbe veredelt… Mit einem Glossing wird eine Nuance optimiert, Gelb- oder Messingstich neutralisiert, Blond kühler gemacht oder das Haar im Ton abgedunkelt. Außerdem wird die Schuppenschicht versiegelt, dadurch entsteht ein toller Glanzeffekt. Beispiel dafür, wie man danach fragt: „Ich mag einen aschigeren Look. Kannst du dafür sorgen, dass das Ergebnis einen kühlen Ton hat?“

Ombré oder Color Melt?

Was es ist: Eine feine Kombination aus verschiedenen Farben … ein Farbverlauf von dunkel nach hell oder von hell nach dunkel mit Nuancen, die miteinander verschmelzen. Beispiel dafür, wie man danach fragt: „Ich hätte gerne einen Ombré-Look mit dunklerem Ansatz und zu den Enden hin etwas heller in einem schönen Farbverlauf.“

Balayage

Was es ist: Anstatt Folien zu verwenden, zieht der Friseur freihändig hellere Akzente durch das Haar, um einen sehr natürlichen, sonnenverwöhnten Effekt zu erzielen. Beispiel dafür, wie man danach fragt: „Ich mag pflegeleichte Highlights, die dezent herauswachsen. Können wir heute Balayage statt Folien machen?“

Root Shadow oder Smudge?

Was es ist: Das Erzeugen von Tiefe durch einen dunkleren Ton am Ansatz (entweder mit Farbe oder der natürlichen Haarfarbe). Das trägt dazu bei, die Lebensdauer dimensionaler Highlights zu verlängern, da sie selbst beim Herauswachsen auf natürliche Weise miteinander harmonieren. Beispiel dafür, wie man danach fragt: „Ich hätte gerne einen dunkleren Ansatz, damit meine Haarfarbe auch beim Rauswachsen schön aussieht.”

Lowlights

Was es ist: Dunklere Töne im Haar – normalerweise mit Folien platziert – um Tiefe zu erzeugen und helleren Teilen entgegenzuwirken. Beispiel dafür, wie man danach fragt: „Kannst du ein paar dunklere Strähnen für einen lebendigeren Look hinzufügen?“

Highlights oder Aufhellung

Was es ist: Hellere Partien im Haar, die mit Aufhellern und einem chemischen Entwickler erzeugt und entweder mit Folien oder einem Pinsel aufgetragen werden. Beispiel dafür, wie man danach fragt: „Ich hätte heute gerne viele Highlights, um meine Haare richtig zum Strahlen zu bringen.“

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Suche

Abonniere unseren Newsletter

Melde dich hier an.
5,764FansGefällt mir
273,116FollowerFolgen
7,863FollowerFolgen
2,690FollowerFolgen