26 February 2024

Zukunftsvisionen – Die Megatrends der nächsten Jahrzehnte

Megatrends entwickeln sich zwar langsam, sind aber enorm mächtig. Sie wirken auf alle Ebenen der Gesellschaft und beeinflussen so Unternehmen, Institutionen und und als Individuen.

Daher sind Megatrends auch Grundlage für Entscheidungen in Wirtschaft, Politik und auf persönlicher Ebene. Aber was sind Megatrends und wie definieren wir sie? Megatrends sind ein Modell für den Wandel der Welt: eine Methode, die hilft, die hochkomplexen und vielfältigen Veränderungen unserer Gesellschaft greifbar zu machen. Megatrends sind außerdem eine wertvolle Navigationshilfe durch den Dschungel des Wandels. 

Megatrends

Es gibt klare Kriterien, um Megatrends zu erkennen und zu definieren: 

Dauer – Megatrends haben eine Dauer von mindestens mehreren Jahrzehnten.

Allgegenwärtig  – Megatrends zeigen Auswirkungen in allen gesellschaftlichen Bereichen, in der Ökonomie, im Konsum, im Wertewandel, im Zusammenleben der Menschen, in den Medien, im politischen System etc.

Globalität – Megatrends sind global. Auch wenn sie nicht überall gleichzeitig und gleich stark ausgeprägt sind, so lassen sie sich doch früher oder später überall auf der Welt beobachten.

Komplexität – Megatrends sind vielschichtig. 

Megatrends – Die großen Treiber des Wandels

Werfen wir einen spezifischen Blick auf den Megatrend namens New Work:

Das Verständnis von Arbeit befindet sich im Wandel: Die klassische Karriere hat ausgedient, die Sinnfrage rückt in den Vordergrund. Die Grenzen zwischen Leben und Arbeiten verschwimmen im Alltag. Als Arbeit gilt künftig die Summe aller Beschäftigungen zu unterschiedlichen Lebensphasen. Die Leistungsgesellschaft des Industriezeitalters mit Überstunden, Konkurrenzkampf und Präsenzzeiten hat sich als nicht zukunftsfähig erwiesen. Mit der Corona-Krise als Beschleuniger setzen sich New-Work-Modelle nun rasant durch. Karriere und Erfolg treten sukzessive in den Hintergrund. Jetzt und in Zukunft geht es um die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben. Das Leben wird heute nicht mehr so stark in Arbeit und Freizeit unterteilt, sondern als die Summe aller Tätigkeiten betrachtet. Übrigens: Arbeitnehmer, die ihre Arbeit als sinnstiftend wahrnehmen, sind seltener krank.  Und die 30-Stunden-Woche wird das neue Vollzeit. Skandinavische Länder leben in Sachen Arbeitszeit schon heute das Arbeitsideal der Zukunft: Weniger ist mehr. Arbeitszeit wird nicht mehr als Wochenkontinuum verstanden, sondern als flexibles Kontingent, das sich individuellen Situationen und Lebensphasen anpassen kann.

Weitere Megatrends sind Globalisierung (statt lokal zu denken, arbeiten wir faktisch grenzenfrei), Mobilität (weg vom Auto als zentrales Fortbewegungsmittel), Konnektivität (hiermit ist der digitale Wandel gemeint, der alle Lebensbereiche verbindet). Des Weiteren gehört auch die Gesundheit zu den Megatrends. Mensch und Körper werden als Einheit gesehen; Gesundheit wird nicht anhand eines einzelnen Symptoms wiederhergestellt. Gesundheit umfasst auch Essen – Selbstoptimierung – Vorsorge. Hinzu kommen Gesundheitsapps wie Schrittzähler etc.; Medizinservices speziell für Frauen, der sogenannte FemTech-Sektor, genau wie die mentale Komponente und die Verantwortung, ein „gesundes Arbeitsumfeld“ zu schaffen. Neo-Ökologie als Megatrend definiert das Thema Umweltbewusstsein neu: Dieses und Nachhaltigkeit entwickeln sich vom individuellen Lifestyle zu einem zentralen Wirtschaftsfaktor. Sie wollen mehr rund um das Thema Zukunftsforschung erfahren? Dann lesen Sie hier gern weiter: zukunftsinstitut.de

Fotocredit: Pexels.com / Ali Pazani

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Suche

Abonniere unseren Newsletter

Melde dich hier an.
5,764FansGefällt mir
273,116FollowerFolgen
7,863FollowerFolgen
2,690FollowerFolgen