16 April 2024

Made in Germany: Die Marke Growfine mit Produkten für mehr Haarvolumen und Glanz

Naturkraft für mehr Haarvolumen und Glanz: Die neue deutsche Haarmarke Growfine setzt auf eine einzigartige Mischung aus Vitaminen, Molekülen und Nährstoffen.

Die vierteilige Produktserie für innen und außen wirkt gleichzeitig auch gegen lichter werdendes Haar. Egal ob der Haarausfall erblich oder hormonell bedingt entstanden ist, oder durch Stress, Medikamente, Krankheit oder Ernährung verursacht wird. Growfine vereint die Schätze der Natur für eine kraftvolle und geschmeidige Haarpracht bei Frau und Mann. Im Sortiment sind Shampoo, Conditioner, Tonikum und Haarkapseln.

Saw Palmetto als alternativer Wirkstoff auf natürlicher Basis

Diverse Studien konnten belegen, dass das Saw Palmetto-Extrakt als biologisches natürliches Produkt die Bildung von DHT minimiert, in dem es das Enzym 5-alpha-Reduktase hemmt bzw. blockiert. Die European Medicines Agency hat deshalb Saw Palmetto Extrakt im Jahr 2017 als Wirkstoff gegen androgene Alopezie (erblich bedingter Haarausfall) zugelassen. Die Besonderheit ist, dass Saw Palmetto nebenwirkungsfrei funktioniert und ebenfalls bei Frauen den hormonell bedingten Haarausfall in den Wechseljahren hemmt.

Anti Haarausfall-Wirkstoff: Die ultimative Molekülentwicklung

Darüber hinaus enthalten die Produkte zur äußeren Anwendung (Shampoo, Conditioner und Tonikum) einen weiteren klinisch erprobten Anti-Haarausfall-Wirkstoff. Dabei handelt es sich um eine einmalige Molekülentwicklung auf Basis eines Polysaccharid- und Milchproteins, das es schafft, das Haarwachstum innerhalb von drei Monaten um nachweislich bis zu 150 % zu verbessern. Das Haar wird bereits nach wenigen Anwendungen voller und dicker. Verkümmerte und zu schwache Haarfollikel werden neu aktiviert, Schlacken werden reduziert und es können neue Haare sprießen.

Weitere Inhaltsstoffe sind Koffein, Rosmarinöl, Knoblauch, Brennnesselextrakt und Vitamin E Acetat.

Gründerin Isabelle Marsch

Kosmetikerin Isabelle Marsch und ihr Mann Stefan gründeten die Marke durch persönlichen Leidensdruck. Nach ihren beiden Schwangerschaften litt Isabelle unter starkem Haarausfall und teils kahlen Stellen. Bei Stefan setzte der erblich bedingte Haarausfall bereits Anfang 20 ein. Die Suche nach nebenwirkungsfreien und effektiven Therapien brachte sie dazu, ihre eigene Produktlinie auf den Markt zu bringen.

Die Produkte werden bereits in Friseursalons verkauft. Weitere Informationen gibt es HIER

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Suche

Abonniere unseren Newsletter

Melde dich hier an.
5,764FansGefällt mir
273,116FollowerFolgen
7,863FollowerFolgen
2,690FollowerFolgen