17 June 2024

Bobs, Waves & Braids: Benjamin Becher über angesagte Styles und Cuts für den Sommer

Benjamin Becher ist einer der angesagtesten Hair- & Make-Up Artists Deutschlands und Dyson Styling Ambassador.

Benjamin Becher erklärt, welche Frisuren diesen Sommer angesagt sind und welche Accessoires das Styling aufs nächste Level heben:

Benjamin Becher

Stufen bis nach Hollywood

Haarschnitte wie der Shaggy Cut mit besonders vielen Stufen oder der kinnlange Bob gehören laut Benjamin Becher eindeutig zu den Trends für Festivals und Beach Partys. Dabei ausschlaggebend: natürliche Bewegungen im Haar. Auf den Laufstegen der Fashion-Shows hat sich außerdem gezeigt, dass 90er-Frisuren, die etwa den pompösen Mob Wife Look vollenden, wiederkommen: zum Beispiel der Volume Blow-Out, so wie von Alicia Silverstone im Film Clueless getragen.

Wer auf Hollywood Waves mit Mittelscheitel oder Side-Part Volume setzt, liegt für die nun startende Wedding Season genau richtig. Die glamourösen Locken, die die Köpfe von Stars wie etwa Schauspielerin Blake Lively zieren, lassen sich unkompliziert mit dem Dyson Airwrap™ Multi-Haarstyler und seiner großen runden Volumenbürste kreieren. Dabei achtet Benjamin Becher Hair- und Make-Up-Artist vor allem auf eine Sache: „Ich finde es wichtig, die Persönlichkeit der Braut in den Fokus zu stellen, damit sie sich wohlfühlt.“

Männer überzeugen bei Hochzeiten oder anderen Glamour-Events ebenfalls mit wilden, lockigen Haarstyles wie zum Beispiel von dem US-amerikanischen Schauspieler Jeremy Allen White gezeigt, der die Frisur mit voluminösen Locken bei der Golden Globe-Verleihung im Januar präsentierte. Er verrät: Sein rauer Haar-Look wurde mit dem Dyson Airwrap gestylt.

Be bold: mit Flechtfrisuren aus den 90ern und Haaraccessoires herausstechen

Benjamin Bechers absoluter Hingucker, egal ob für den eleganten Cocktail-Abend oder das Festival-Weekend, ist das Flat-Waves-Styling, das sich leicht mit einem kabellosen Haarglätter wie dem Dyson Corrale™ kreieren lässt. Dafür wird jede einzelne Strähne aufgerollt, indem der Haarglätter eine halbe Umdrehung rotiert wird, und senkrecht durchgezogen. Der Experten-Tipp: Für ein modernes geraderes Ende der Strähne lässt man sie, bevor sie endet, wieder frei.

Eine stylische Strandfrisur und zugleich ein Eyecatcher sind Braids aller Art: Ob holländischer Zopf, Box Braids oder Twists – die in den 90ern beliebte Flechtfrisur lässt sehr viel Spielraum für Kreativität. Um sich das Haare-Flechten zu erleichtern, können die nassen Haare zuvor mit einem Nass-Trocken-Haarglätter, wie dem Dyson Airstrait™ ohne Heizplatten und Hitzeschäden, glatt gestylt werden. Dazu unterstreichen Haar-Accessoires den Haarstyle und setzen ein Statement in der individuellen Frisur. Dabei heißt es: go big or go home! Schleifen, Haarclips, Haarreifen – alles, was den Look „more extra“ wirken lässt, ist in diesem Jahr erlaubt.

Pflege ist die Grundlage für ein gutes Styling – in jeder Jahreszeit

Optimal stylen lassen sich Haare nur, wenn sie die richtige Pflege bekommen. Im Frühling und Sommer ist UV-Schutz das A und O. Für die Haut, ebenso wie für das Haar – insbesondere, wenn es coloriert ist. Benjamin Becher empfiehlt UV-Schutz Sprays, die man einfach in die Haare sprüht. Zudem kann man im Sommer die Haarpflege-Routine über Nacht einwirken lassen. Dabei sollte man jedoch darauf achten, die Haare zu schützen, indem man sie zusammenbindet und ausschließlich mit getrocknetem Haar schläft. Wenn hingegen in der kalten Jahreszeit das Heizungs-Thermostat wieder hochgedreht wird, beansprucht die Heizungsluft das Haar besonders, weshalb Feuchtigkeit das Wichtigste für die Haare im Herbst und Winter ist. Um dem Haar das gewisse Maß an Feuchtigkeit zu geben, empfiehlt der Experte dann, ein bis zweimal die Woche eine Haarmaske aufzutragen.

Fotocredit: Dyson

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Suche

Abonniere unseren Newsletter

Melde dich hier an.
5,764FansGefällt mir
273,116FollowerFolgen
7,863FollowerFolgen
2,690FollowerFolgen